HomeSportFormel 1

Formel 1: Kubica fährt in der neuen Saison für Williams


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSelenskyj ruft Sicherheitsrat einSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen Text"Time": Baerbock ist "aufstrebender Star"Symbolbild für einen TextPrinz Joachim kritisiert TitelentzugSymbolbild für ein VideoDreizehn Pandababys präsentiertSymbolbild für einen TextCoca-Cola gegen Edeka: Neues UrteilSymbolbild für einen TextModekette gerät erneut unter DruckSymbolbild für ein VideoSo hausen Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextKind vermisst: Polizei kommt mit MotorsägeSymbolbild für einen Watson TeaserNetflix erntet Kritik für SkandalfilmSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Formel 1: Kubica fährt in der neuen Saison für Williams

Von t-online, sid
Aktualisiert am 22.11.2018Lesedauer: 1 Min.
Formel 1: Williams plant die Verpflichtung von Robert Kubica.
Formel 1: Williams plant die Verpflichtung von Robert Kubica. (Quelle: Motorsport Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Williams hat einen echten Coup gelandet. Der Traditions-Rennstall holt Robert Kubica zurück in die Königsklasse des Motorsports. Vor seinem schweren Unfall 2011 galt der Pole als heißer Titelkandidat.

Robert Kubica kehrt knapp acht Jahre nach seinem Horror-Unfall in die Formel 1 zurück. Der 33-jährige Pole wird in der Saison 2019 Stammpilot bei Williams und damit Teamkollege von Rookie George Russell, wie der Traditionsrennstall am Donnerstag bekannt gab. In dieser Saison war Kubica bereits Ersatzfahrer bei Williams.

Kubica verlor bei Horror-Unfall fast seine Hand

Mit Kubicas Rückkehr in die Formel 1 ist eines der spektakulärsten Comebacks der Königsklasse im Motorsport endgültig perfekt. Der WM-Vierte von 2008 galt als kommender Weltmeister, bis er sich im Februar 2011 bei einem schlimmen Rallye-Unfall schwer verletzte.

Dabei verlor Kubica fast eine Hand, sein rechter Arm ist bis heute in der Beweglichkeit eingeschränkt. Trotzdem kämpfte Kubica, der 2008 den Großen Preis von Kanada gewann, all die Jahre um sein Comeback. Sein bisher letztes Formel-1-Rennen fuhr Kubica am 14. November 2010 in Abu Dhabi.

"Wir wollen die Wende schaffen"

Williams, früher eines der absoluten Top-Teams, erlebte zuletzt einen ziemlichen Niedergang, weil das Team in der kostspieligen Formel 1 vor allem auf Bezahl-Fahrer setzen musste. Doch damit soll jetzt Schluss sein.

"Wir wollen die Kultur unseres Teams wieder aufbauen", sagte Claire Williams, Tochter des legendären Teamgründers Sir Frank Williams: "Wir wollen die Wende schaffen." Und dabei soll Kubica mit seiner Erfahrung an der Seite des talentierten Neulings Russell nun helfen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Die Zeit wird knapp
Robert KubicaUnfall
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website