Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Zeitstrafe für Vettel – Ferrari legt doch keinen Einspruch ein

Umstrittene Zeitstrafe für Vettel  

Kehrtwende: Ferrari legt doch keinen Einspruch ein

14.06.2019, 09:06 Uhr | t-online.de, dpa

Formel 1: Zeitstrafe für Vettel – Ferrari legt doch keinen Einspruch ein. Bleibt Zweiter: Sebastian Vettel. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Bleibt Zweiter: Sebastian Vettel. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Der Große Preis von Kanada bleibt unvergessen. Sebastian Vettels Frustaktion nach seiner Niederlage hat für großen Wirbel gesorgt. Auch Ferrari reagierte bestimmt, ruderte nun aber zurück.

Ferrari verzichtet nun doch auf einen förmlichen Protest gegen die Fünf-Sekunden-Strafe für Sebastian Vettel beim Großen Preis von Kanada. Das sagte eine Sprecherin des italienischen Formel-1-Rennstalls am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Direkt nach dem Rennen am Sonntag im Montréal hatte Ferrari noch einen Einspruch angekündigt und eine entsprechende Absichtserklärung beim Weltverband FIA hinterlegt.

Die Diskussion ist noch nicht vorbei

Die Frist für den Protest lief am Donnerstagabend 96 Stunden nach dem Rennende ab. Vettel war durch die Zeitstrafe auf den zweiten Platz hinter Mercedes-Star und Titelverteidiger Lewis Hamilton gerutscht.
   

   
Ganz beendet ist die Sache damit aber noch nicht. Ferrari versuche nun, mit neuen Beweisen die Rennkommissare dazu zu bewegen, die Situation neu zu bewerten, erklärte das Team. Diese Möglichkeit ist in Artikel 14.1.1 der sportlichen Regeln festgehalten. Demnach könnte bei Vorlage frischen Materials innerhalb von zwei Wochen eine Neubewertung des Urteils erfolgen.

Vettel war in der 48. Runde des Rennens in Führung liegend nach einem Fehler mit seinem Ferrari durchs Gras gefahren. Als der 31-Jährige zurück auf die Strecke gekommen war, hatte er Hamilton (34) nahe an eine Mauer gedrängt. Vettel hatte betont, nicht absichtlich so gefahren zu sein. Die Rennkommissare jedoch ahndeten sein Manöver als "gefährliche Rückkehr auf die Strecke".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal