Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 2: Mick Schumacher feiert seinen ersten Sieg

Formel 2  

Mick Schumacher feiert seinen ersten Sieg

04.08.2019, 12:31 Uhr | sid

Formel 2: Mick Schumacher feiert seinen ersten Sieg. Mick Schumacher gewann sein erstes Rennen in der Formel 2. (Quelle: imago images/Motorsport Images)

Mick Schumacher gewann sein erstes Rennen in der Formel 2. (Quelle: Motorsport Images/imago images)

Mick Schumacher hat in Ungarn seinen ersten Sieg in der Formel 2 gefeiert. Der 20-Jährige gewann am Sonntag von der Pole Position souverän und kletterte im Gesamtklassement auf Rang elf.

Großer Erfolg für Mick Schumacher. Der Sohn von Formel-1-Rennfahrer-Legende Michael Schumacher triumphierte beim 16. Saisonlauf im Unterbau der Königsklasse nach einer souveränen Vorstellung. Der Prema-Rookie verwies im Sprintrennen auf dem Hungaroring den Japaner Nobuharu Matsushita (Carlin) und Sergio Sette Camara (DAMS) aus Brasilien auf die Plätze zwei und drei.

Schumacher landete im Qualifiying nur auf Platz acht

In der Gesamtwertung verbesserte sich der  Sohn des Rekordweltmeisters mit nun 45 Zählern auf den elften Platz und bestätigt seine derzeit gute Form: Nach einer zuvor sieben Rennen währenden Durststrecke fuhr Schumacher nun in vier der vergangenen fünf Rennen in die Punkte. Die Gesamtführung hat weiterhin Nyck de Vries (ART/196) aus den Niederlanden vor dem Kanadier Nicholas Latifi (DAMS/166) inne, der das Hauptrennen am Samstag gewonnen hatte.

In diesem waren Schumachers Hoffnungen auf ein Top-Resultat noch enttäuscht worden. Im verregneten Qualifying am Freitag hatte er als Vierter überzeugt, wurde trotz des guten Startplatzes dann aber nur Achter. Damit legte er allerdings den Grundstein für seinen Sieg im Sprint: Dort starten die Top Acht des Hauptrennens in umgekehrter Reihenfolge, Platz acht bedeutet also die Pole Position.


Beim Start am Sonntag kam Matsushita zwar besser weg und setzte Schumacher unter Druck, der konnte seine Position in der ersten Kurve aber verteidigen. Der Japaner hielt sich über das gesamte Rennen im Windschatten des Deutschen, Schumacher blieb aber fehlerlos und sicherte den Sieg letztlich mit 1,4 Sekunden Vorsprung. Sein zuvor bestes Ergebnis war ihm Ende Juni in Österreich mit Platz vier nach einer Aufholjagd gelungen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal