Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Monza: Irrer Crash zwischen WM-Rivalen – Verstappen und Hamilton raus

Formel 1 in Monza  

Irrer Crash zwischen WM-Rivalen: Verstappen und Hamilton raus

12.09.2021, 16:32 Uhr | dpa, dd

Formel 1 in Monza: Irrer Crash zwischen WM-Rivalen – Verstappen und Hamilton raus. Die Szene des Crashs: Verstappen und Hamilton (hinten) schießen sich gegenseitig ab. (Quelle: Reuters/Jennifer Lorenzini)

Die Szene des Crashs: Verstappen und Hamilton (hinten) schießen sich gegenseitig ab. (Quelle: Jennifer Lorenzini/Reuters)

Das Rennen beim Großen Preis von Italien wird von einem spektakulären Unfall überschattet. Beteiligt: Die beiden großen WM-Konkurrenten Max Verstappen und Lewis Hamilton – es droht eine Strafe.

Das war eine der dramatischsten Szenen dieser Formel 1-Saison: WM-Spitzenreiter Max Verstappen und Verfolger Lewis Hamilton sind nach einem spektakulären Unfall vorzeitig beim Großen Preis von Italien ausgeschieden. Der Niederländer kollidierte am Sonntag mit seinem Red Bull mit dem Mercedes des Briten, als dieser nach einem Reifenwechsel zurück auf die Formel-1-Strecke in Monza kam.

Was war genau passiert? Runde 26 auf der Strecke in Norditalien: Hamilton kommt nach dem Boxenstopp wieder auf den Kurs – ausgerechnet direkt neben Verstappen. Direkt in der ersten Schikane berühren sich die Boliden der beiden Top-Fahrer – keiner will dem anderen Platz lassen, Hamilton auf der besseren Linie lässt Verstappen keinen Millimeter Raum, Verstappen drängt neben den Briten – dann kommt es zum Voll-Crash: Der Silberpfeil von Formel-1-Rekordweltmeister Hamilton schiebt unter das Auto von Verstappen, das daraufhin spektakulär abhebt und auf dem Mercedes landet. Beide Autos rutschen ins Kiesbett und bleiben dort stecken. Glück im Unglück: Die Fahrer bleiben unverletzt. "Das passiert, wenn Du keinen Raum lässt", funkte Verstappen an die Box.

Kuriose Szenen danach: Verstappen stapfte sichtlich verärgert mit Helm auf dem Kopf zunächst sogar über die Strecke zurück an die Box. Hamilton versuchte dagegen noch vergeblich, seinen dazu auch noch beschädigten Mercedes wieder auf den Kurs zu bringen. Verstappen bleibt damit nach dem Klassiker im Königlichen Park mit fünf Punkten Vorsprung WM-Spitzenreiter vor Hamilton.

Allmählich erinnert das knallharte WM-Duell an die Hass-Zweikämpfe zwischen Ayrton Senna und Alain Prost vor rund 30 Jahren. Schon in Silverstone waren Verstappen und Hamilton Mitte Juli ineinander gerauscht. Damals hatte der Serien-Champion gewonnen, während der 23 Jahre alte Herausforderer ins Krankenhaus musste.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: