Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Brasilien: Vettel besucht Farm vom ehemaligen Rennfahrer Diniz

Formel 1 in Brasilien  

Vettel besucht Farm vom ehemaligen Rennfahrer Diniz

11.11.2021, 18:08 Uhr | dpa

Formel 1 in Brasilien: Vettel besucht Farm vom ehemaligen Rennfahrer Diniz. War zwischen 1995 und 2000 in der Formel 1 aktiv und führt nun in Brasilien einen Bio-Bauernhof: Pedro Diniz.

War zwischen 1995 und 2000 in der Formel 1 aktiv und führt nun in Brasilien einen Bio-Bauernhof: Pedro Diniz. Foto: Oliver Multhaup/dpa. (Quelle: dpa)

São Paulo (dpa) - Sebastian Vettel hat sich vor dem Formel-1-Rennen in Brasilien in Sachen Ökologie und Landwirtschaft fortgebildet. Der viermalige Weltmeister besuchte die Farm des früheren Rennfahrers Pedro Diniz. Es sei eine "großartige Inspiration" gewesen, berichtete der 34-jährige Vettel.

Diniz, zwischen 1995 und 2000 selber in der Formel 1 aktiv, führt im Bundesstaat São Paulo einen Bio-Bauernhof. "Das ist etwas, was die Welt braucht", meinte der deutsche Aston-Martin-Fahrer über die nachhaltige Arbeit des Brasilianers. Ob er nach der Karriere selber Landwirt werden wolle? "Es ist ein faszinierendes Feld", räumte Vettel lachend ein.

Auf Diniz sei er über die Lektüre eines Buchs vor einem Jahr gestoßen. Nun habe er die Chance zum Besuch wahrgenommen. "Wir müssen alle aktiv werden, sonst sieht die Zukunft nicht rosig aus", meinte Vettel über den Umweltschutz. "Es ist die größte Herausforderung, vor der die Menschheit seit Anbeginn ansteht."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: