• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Nico Rosberg nicht gegen Corona geimpft – und zeigt sich skeptisch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild für einen TextRussland stoppt Kasachstans ÖlexportSymbolbild für einen TextAufregende Entdeckung am CernSymbolbild für einen TextRiesiges Hakenkreuz in Feld gemähtSymbolbild für einen TextCarlos Santana kollabiert auf BühneSymbolbild für einen TextÄrger um Vater von FußballprofiSymbolbild für ein VideoHund adoptiert EntenkükenSymbolbild für ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild für einen TextDas sind die aktuellen Spam-RufnummernSymbolbild für einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild für einen TextMotorradfahrerin rast in Mercedes – totSymbolbild für einen Watson Teaser"DSDS"-Sängerin soll Promi-Dame liebenSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Ex-Formel-1-Weltmeister Rosberg nicht gegen Corona geimpft

Von dpa
Aktualisiert am 10.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Nico Rosberg: Der frĂĽhere Formel-1-Weltmeister ist nicht gegen Corona geimpft.
Nico Rosberg: Der frĂĽhere Formel-1-Weltmeister ist nicht gegen Corona geimpft. (Quelle: Every Second Media/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nico Rosberg ist nicht gegen das Coronavirus geimpft. Das führt dazu, dass der Ex-Weltmeister seinen Job als Formel-1-Experte nur noch eingeschränkt ausüben kann. Der Impfung steht Rosberg skeptisch gegenüber.

Wegen einer fehlenden Corona-Impfung darf der frühere Weltmeister Nico Rosberg nicht mehr ins Fahrerlager der Formel 1. Daher kann der 36-Jährige derzeit auch seinen Job als TV-Experte nur noch eingeschränkt abseits der Rennstrecken ausüben.

"Ich habe eine Corona-Erkrankung gut überstanden und dementsprechend Monster-Antikörper in mir. Außerdem lasse ich mich regelmäßig auf meine Antikörper testen", begründete Rosberg bei Sport1 seinen Verzicht auf eine Impfung gegen das Coronavirus. Sein Arzt habe ihm gesagt, "dass eine Impfung absolut keinen Sinn" ergeben würde.

Rosberg in Monaco am Fahrerlager-Eingang abgewiesen

Die Formel 1 hat in dieser Saison die Zugangsregeln für das Fahrerlager noch einmal verschärft. Während in der Vorsaison noch ein negativer PCR-Test genügte, ist inzwischen eine vollständige Impfung Pflicht. Andernfalls müssen die Betroffenen eine medizinische Ausnahmegenehmigung vorlegen. Diese kann Rosberg aber offenbar nicht nachweisen.

Als der ehemalige Mercedes-Pilot zuletzt in seiner Wahlheimat Monaco versuchte, das Fahrerlager zu betreten, wurde er laut Sport1 abgewiesen. Der britische Fernsehsender Sky Sports musste den Weltmeister von 2016 daher erneut aus seiner Wohnung in die TV-Ăśbertragung zuschalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So wurde Schumacher von seiner Mama Corinna gefeiert
CoronavirusNico Rosberg
Motorsport

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website