t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSport2. Bundesliga

2. Bundesliga: Hamburger SV feiert ersten Heimsieg – Spektakel in Paderborn


HSV siegt erstmals zu Hause – Spektakel in Paderborn

Von t-online
Aktualisiert am 06.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Robert Glatzel: Er hat am Samstag seinen dritten Saisontreffer erzielt-Vergrößern des BildesRobert Glatzel: Er hat am Samstag seinen dritten Saisontreffer erzielt- (Quelle: IMAGO/Eibner Pressefoto/Marcel von Feh)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der Hamburger SV bricht den Bann im eigenen Stadion und rückt in der Tabelle vor. In Paderborn lieferten sich der SC und Hannover ein Spektakel.

Aufstiegsfavorit Hamburger SV hat den ersten Heimsieg der Saison in der 2. Bundesliga gefeiert. Die Norddeutschen bezwangen am Samstag im Volksparkstadion den 1. FC Heidenheim mit 1:0 (1:0) und rückten zunächst auf Platz vier vor.

Für die Ostwürttemberger war es nach zwei Auftaktsiegen die erste Niederlage und das erste Gegentor im Spieljahr. Der Ex-Heidenheimer Torjäger Robert Glatzel mit seinem dritten Saisontor (42. Minute) erzielte vor 43.094 Zuschauern das Tor für die Gastgeber.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Die weiteren Spiele in der Übersicht:

SC Paderborn – Hannover 96 4:2

Hannover 96 ist unter dem neuen Trainer Stefan Leitl weiter sieglos. Am 3. Spieltag unterlagen die Niedersachsen beim SC Paderborn in einer Partie mit offenem Visier trotz zweimaliger Führung mit 2:4 (1:1) und haben nur ein Pünktchen auf dem Konto.

Havard Nielsen (12.), den Leitl von Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth an die Leine mitgebracht hatte, und Cedric Teuchert (36.) brachten die Gäste zweimal in Führung. Paderborn schlug vor 11.528 Zuschauern aber durch das Eigentor von Luka Krajnc (28.) sowie den Treffer von Marvin Pieringer (52.) zurück, Kapitän Ron Schallenberg (60.) drehte schließlich die Partie. Felix Platte (89.) erzielte den Endstand.

Jahn Regensburg – 1. FC Nürnberg 0:0

Der 1. FC Nürnberg hat den Topstartern des SSV Jahn Regensburg die ersten Punkte abgenommen. Trotz frühen Verletzungspechs erkämpften sich die Franken am Samstag ein torloses Remis bei den weiter ungeschlagenen Oberpfälzern. In einem phasenweise hitzigen Duell im mit 15.210 Zuschauern ausverkauften Stadion blieben die Regensburger erneut ohne Gegentor und auch vorerst an der Tabellenspitze. Der "Club" liegt nach dem dritten Spieltag im Mittelfeld.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website