Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Hamburger SV: Ivo Ilicevic verpasst Gregoritsch eine Kopfnuss

Hässlicher Vorfall im HSV-Training  

Ilicevic verpasst Gregoritsch eine Kopfnuss

04.02.2016, 17:10 Uhr | dpa, t-online.de

Hamburger SV: Ivo Ilicevic verpasst Gregoritsch eine Kopfnuss  . HSV-Profi Michael Gregoritsch liegt nach dem Zwischenfall mit Teamkollege Ivo Ilicevic am Boden.  (Quelle: imago images/Michael Schwarz)

HSV-Profi Michael Gregoritsch liegt nach dem Zwischenfall mit Teamkollege Ivo Ilicevic am Boden. (Quelle: Michael Schwarz/imago images)

Drei Tage vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln (Sonntag, ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) sind beim HSV zwei Spieler im Training aneinander geraten. Ivo Ilicevic verpasste seinem Teamkollegen Michael Gregoritsch nach einem harten Zweikampf eine Kopfnuss.

Gregoritsch schmerzte nach der Aktion allerdings nicht nur der Kopf, sondern vor allem das linke Sprunggelenk.

Der Rechtsaußen wird für das Spiel gegen Köln wahrscheinlich ausfallen, da bei dem Foul laut HSV-Trainer Bruno Labbadia sowohl Schienbein als auch Knöchel in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

"Sie sind über das Ziel hinausgeschossen"

Der Österreicher war nach der Aktion von Betreuern mit einem Golfcart vom Platz gefahren worden und musste zunächst in der Kabine am Volkspark behandelt werden. 

"Die beiden sind ganz klar über das Ziel hinausgeschossen", sagte Labbadia. Ilicevic habe sich bereits entschuldigt: "Das ist erstmal geklärt." So etwas passiere immer mal. "Das ist im Fußball so", erklärte Labbadia. "Wir hatten eine emotionale Einheit gefordert. Von Anfang an", so der HSV-Coach weiter.

Torhüter René Adler konnte der Aktion sogar Positives abgewinnen. "Das ist schöne Aggressivität. Ich wäre froh, wenn wir die am Sonntag auch hätten", sagte er mit Blick auf das Spiel gegen den 1. FC Köln.  

Labbadia kündigt Gespräch an

Dennoch werde es am Freitag ein Gespräch mit beiden geben, kündigte der Trainer an. Auf die Frage, ob er eine Suspendierung der beiden Streithähne ausschließt, wollte Labbadia nicht direkt antworten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal