• Home
  • Sport
  • 2. Bundesliga
  • Heidel verrät: Darum wurde Tuchel nicht Schalke-Trainer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Heidel verrät: Darum wurde Tuchel nicht Schalke-Trainer

t-online, DED

Aktualisiert am 18.07.2017Lesedauer: 1 Min.
Schalkes Manager Christian Heidel (li.) und Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel kennen sich noch aus Mainzer Zeiten.
Schalkes Manager Christian Heidel (li.) und Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel kennen sich noch aus Mainzer Zeiten. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Domenico Tedesco soll den FC Schalke 04 wieder zum Erfolg führen

Heidel zu "Spiegel Online": "Ich würde jetzt lügen, wenn ich sagen würde: Darüber habe ich nicht nachgedacht. Wir haben wieder Kontakt gehabt, aber so kurz nach Dortmund geht Schalke nicht."

Der 54-Jährige kennt Tuchel noch aus alten Zeiten beim FSV Mainz 05. Heidel erklärt: "Unsere Trainersuche lief, als in Dortmund noch die Pfeile hin und her flogen. Wenn Thomas in diesem Moment auch noch zu Schalke gegangen wäre, dann wäre das vermutlich eskaliert." Und: "Ich bezweifle, dass er hier in Ruhe hätte arbeiten können. Da wären jeden Tag neue Geschichten zu diesem Thema gemacht und veröffentlicht worden."

"Habe Watzke empfohlen, Tuchel zu holen"

Kurios: Vor Tuchels Wechsel zu Borussia Dortmund 2015 hatte der damalige Mainz-Manager dem BVB zur Verpflichtung geraten: "Ich habe Aki Watzke sogar dringend empfohlen Thomas Tuchel zu holen." Und: "Ich habe ihm beschrieben, wie Thomas tickt. Ich habe wortwörtlich zu Watzke gesagt: Wenn Du den besten Trainer haben willst, den Du Dir nach der Zeit mit Jürgen Klopp vorstellen kannst, nimm Thomas Tuchel."

Heidel schwärmt in höchsten Tönen vom 43-Jährigen: "Bis auf ein paar Dissonanzen bei seinem Abschied aus Mainz war das eine überragende Zusammenarbeit. Inzwischen ist alles ausgeräumt. Ich finde, dass Thomas ein überragender Trainer ist, auch wenn seine BVB-Zeit vorzeitig zu Ende ging."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
St. Pauli zu clever für Magdeburg – Hannover ärgert Regensburg
1. FSV Mainz 05BVBChristian HeidelDomenico TedescoFC Schalke 04Thomas Tuchel
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website