Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Dynamo Dresden mit Sieg – Darmstadt verliert in Regensburg

2. Bundesliga  

Dresden mit wichtigem Sieg – Darmstadt wohl raus aus Aufstiegsrennen

06.06.2020, 15:24 Uhr | sid

2. Bundesliga: Dynamo Dresden mit Sieg – Darmstadt verliert in Regensburg. Jannis Nikolaou (li.) im Zweikampf mit Manuel Schäffler (re.): Dresden holt einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf. (Quelle: imago images/Poolfoto)

Jannis Nikolaou (li.) im Zweikampf mit Manuel Schäffler (re.): Dresden holt einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf. (Quelle: Poolfoto/imago images)

Dynamo Dresden konnte im Abstiegsduell gegen Wehen Wiesbaden einen ganz wichtigen Sieg feiern. Auch Regensburg kommt der Rettung einen Schritt näher. Darmstadt hingegen muss sich wohl aus dem Aufstiegsrennen verabschieden.

Dynamo Dresden hat dank eines hart erkämpften Sieges neue Hoffnung im Kampf gegen Abstieg in der 2. Bundesliga geschöpft. Durch ein dramatisches 3:2 (2:2) beim SV Wehen Wiesbaden sicherten sich die abstiegsbedrohten Sachsen gegen den Tabellenvorletzten enorm wichtige drei Punkte. SGD-Stürmer Simon Makienok erzielte kurz vor Schluss den goldenen Treffer (89.).

Mit nun 27 Zählern rückt das Schlusslicht an Wiesbaden (28) heran und verkürzt den Rückstand auf den Karlsruher SC auf dem Relegationsplatz bis Sonntag auf drei Punkte. Da das gesamte Dynamo-Team kurz vor dem Restart in Quarantäne musste, hat Dresden noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand, das erste am Dienstag (18.30 Uhr/im Liveticker bei t-online.de) gegen Greuther Fürth.

Jahn Regensburg – Darmstadt 98 3:0

Jahn Regensburg hat sich mit einem 3:0 (1:0) gegen Darmstadt 98 aus dem Abstiegskampf verabschiedet und den Lilien die wohl entscheidende Niederlage im Aufstiegsrennen zugefügt. Marcel Correia (7.), Max Besuschkow (52.) und Jann George (77.) trafen für Gastgeber, die ab der 57. Spielminute in Unterzahl agieren mussten. Erik Wekesser sah Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels.

Darmstadt hat als Tabellenfünfter sechs Punkte Rückstand auf den Hamburger SV (49) auf dem Relegationsplatz, der HSV spielt am Montag gegen Holstein Kiel (20.30 Uhr/im Liveticker bei t-online.de). Regensburg, das nach dem Restart viermal in Folge Remis spielte und zuletzt am 15. Februar einen Sieg feierte, rückt mit 39 Zählern zunächst auf den neunten Rang vor.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal