Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: Arminia Bielefeld schlägt Darmstadt 98 und sichert sich den Titel

Zweitligameisterschaft fix  

Bielefeld schlägt Darmstadt und sichert sich den Titel

18.06.2020, 22:26 Uhr | t-online

2. Bundesliga: Arminia Bielefeld schlägt Darmstadt 98 und sichert sich den Titel. Bielefelds Torschütze Manuel Prietl (5.v.l) feiert seinen Treffer zum 1:0 mit seinen Teamkollegen. (Quelle: dpa/Friso Gentsch)

Bielefelds Torschütze Manuel Prietl (5.v.l) feiert seinen Treffer zum 1:0 mit seinen Teamkollegen. (Quelle: Friso Gentsch/dpa)

Arminia Bielefeld ist Deutscher Meister 2020 – zumindest in der zweiten Liga. Der Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus hätte dazu gegen Darmstadt schon ein Punkt gereicht. Am Ende siegte der Aufsteiger souverän und verdient. 

 Arminia Bielefeld darf nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga auch die Zweitliga-Meisterschaft feiern. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus gewann am Donnerstag gegen Darmstadt 98 mit 1:0 (0:0) und ist zwei Spiele vor Schluss nicht mehr von Rang eins zu verdrängen. Manuel Prietl (52.) sorgte für den Sieg der Arminia, die damit seit Einführung des eingleisigen Unterbaus zum zweiten Mal nach 1999 den Titel holt.

Toptorjäger Klos nicht in der Startelf

Der bereits achte Bundesliga-Aufstieg der Bielefelder stand bereits seit vergangenem Dienstag fest, gegen Darmstadt blieb das Team nun zum 14. Mal in Serie ungeschlagen. Die bisher letzte Niederlage kassierten die Ostwestfalen kurz vor Weihnachten beim FC St. Pauli (0:3).

Bielefeld schlug Darmstadt 98 mit 1:0.  (Quelle: dpa/Friso Gentsch)Bielefeld schlug Darmstadt 98 mit 1:0. (Quelle: Friso Gentsch/dpa)

Nach dem feststehenden Aufstieg veränderte Neuhaus seine Mannschaft am Donnerstag auf gleich fünf Positionen, so stand auch Toptorjäger und Kapitän Fabian Klos erstmals seit dem neunten Spieltag im Oktober nicht in der Startelf.

Beide Teams lieferten sich dann eine ausgeglichene erste Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten. Die vermeintliche Darmstädter Führung durch Serdar Dursun (36.) wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt, kurz nach der Pause (50.) scheiterte der Stürmer aus zehn Metern an Arminia-Torwart Stefan Ortega. Augenblicke später war Prietl auf der anderen Seite erfolgreich. Auch in der Folge blieb Darmstadt aber gefährlich.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: