Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Bundesliga: Das steckt hinter Max Kruses Besuch in Stuttgart

Ex-Nationalspieler klärt auf  

Das steckt hinter Max Kruses Stuttgart-Besuch

26.06.2020, 11:13 Uhr | dpa

Bundesliga: Das steckt hinter Max Kruses Besuch in Stuttgart. Max Kruse am Telefonieren: Der Ex-Nationalspieler löste vergangene Woche seinen Vertrag in Istanbul auf.  (Quelle: imago images/Nordphoto)

Max Kruse am Telefonieren: Der Ex-Nationalspieler löste vergangene Woche seinen Vertrag in Istanbul auf. (Quelle: Nordphoto/imago images)

Max Kruse ist nach seiner Vertragsauflösung auf der Suche nach einem neuen Klub. Gestern tauchte der 32-Jährige in Stuttgart auf. Ein Wechsel zum VfB Stuttgart ist allerdings kein Thema.

Ex-Nationalstürmer Max Kruse gestern hat mit einem Besuch beim Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart am Donnerstagmittag für Aufsehen gesorgt. Der 32-Jährige verbreitete über die sozialen Netzwerke ein Video, das zeigt, wie er an der Geschäftsstelle der Schwaben in Bad Cannstatt vorfährt.

Kruse löst am Abend auf

Sofort begannen unter den Fans Spekulationen über einen möglichen Wechsel des Angreifers nach Stuttgart. Der VfB wollte sich auf dpa-Nachfrage nicht dazu äußern. Eine Verpflichtung Kruses ist aber kein Thema – wie Kruse am Abend selbst auflöste. 

View this post on Instagram

There are things in life that are even more important than football just as the access to clean drinking water. Most of you know that I am a long time supporter donor and friend of @vivaconagua Today we created a kind of media buzz to create awareness for me being in Stuttgart. The real reason is that I became the main sponsor of the social art festival @quellengalerie @imwizemann I risked my good name:-) and that I end up playing for @vfb :-) Please dear MEDIA people use your privilege to reach so many people and reveal the story to raise awareness for my new social baby @quellengalerie Tomorrow the whole story will be revealed in a piece of media art which you can all see in the @quellengalerie from tomorrow (link in bio) Support @vivaconagua The only one who is responsible or goes to prison is my friend @michafritz Special Thanks to all the @vivaconagua supporters for being part of that social social media prank art @laurawontorra @lolaweippert @kuranyi.k @timohildebrand1 @jochenbreyer @fums_magazin So please dear media people re-write the story and raise awareness for clean drinking water and @vivaconagua @ntv_nachrichten @wz_de @buten_un_binnen @mzwebde @meinvfb @1893_news @de.onefootball @fussballtransfers_com @stuttgarternachrichten @stuttgarterzeitung @vertikal.pass @webde_news @ransport @tonline.de @90min_de @swrsport @sz @vfbaktuell @ruhr_24 @suedkurier deichstube @skysportde @sportbuzzer @sport1news @bild #quellengalerie #vivaconagua #SocialSocialMediaPrankArt #artcreateswater #imwizemann #socialartgallery

A post shared by Max Kruse (@max.kruse10) on

Die Aktion sei ein PR-Gag gewesen, um auf ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Viva con Aqua aufmerksam zu machen, der sich für weltweiten Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzt, erklärte Kruse auf seinem Instagram-Account. Der 32-Jährige ist laut eigenen Angaben Hauptsponsor einer Kunstaustellung des Vereins, die am Freitag in Stuttgart eröffnet werden sollte.

Der langjährige Bundesliga-Stürmer, der unter anderem für Freiburg, Mönchengladbach, Wolfsburg und Bremen spielte, hat kürzlich seinen Vertrag beim türkischen Club Fenerbahce Istanbul gekündigt und ist diesen Sommer ablösefrei zu haben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal