Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Bis 2023: HSV verlängert mit Sportvorstand Jonas Boldt

Nach Gerüchten um Wechsel  

HSV verlängert mit Sportvorstand Jonas Boldt

03.11.2020, 13:09 Uhr | sle, dpa

Bis 2023: HSV verlängert mit Sportvorstand Jonas Boldt. Jonas Boldt: Der gebürtige Nürnberger erhält einen Vertrag bis 2023. (Quelle: imago images/Valeria Witters)

Jonas Boldt: Der gebürtige Nürnberger erhält einen Vertrag bis 2023. (Quelle: Valeria Witters/imago images)

Nach Jahren der Krise soll es beim Hamburger SV wieder aufwärtsgehen. Dafür soll auch Sportvorstand Jonas Boldt sorgen. Mit dem 38-Jährigen hat der Klub nun verlängert – dabei soll dieser vor Kurzem noch mit einem anderen Verein verhandelt haben. 

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Sportvorstand Jonas Boldt um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2023 verlängert. "Wir haben großes Vertrauen in Jonas' Arbeit und wollen die sportlich strategische Gesamtentwicklung fortsetzen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende und Präsident des HSV e.V., Marcell Jansen, am Dienstag. Dabei soll Boldt noch vor wenigen Wochen mit einem Klub im Ausland in Verhandlungen gestanden haben

Laut italienischen Medien soll sich der Sportvorstand im Oktober mit dem Eigentümer des AS Rom, dem US-amerikanischen Milliardär Dan Friedkin, getroffen haben. Der italienische Traditionsklub will sich unter seinem neuen Besitzer verändern und sucht ebenfalls einen neuen Sportvorstand. Doch Jonas Boldt einigte sich nun mit dem Zweitligisten Hamburger SV auf eine weitere Zusammenarbeit.

Verlängerung sei Ergebnis von gegenseitiger Wertschätzung

Der 38-jährige Boldt freute sich über die Einigung: "Der Aufsichtsrat hat deutlich gemacht, wie er die Entwicklung in meiner bisherigen Amtszeit betrachtet und bewertet. Es steht außer Frage, dass wir noch ganz am Anfang eines langwierigen Entwicklungsprozesses stehen, den beide Seiten gerne weiter miteinander beschreiten wollen." Er wolle mit seinem Team weitere Beiträge zur positiven Entwicklung des Zweitliga-Spitzenreiters leisten, sagte er.

Aufsichtsratschef Jansen sagte zur Verlängerung: "Die Vertragsverlängerung ist das Ergebnis einer beidseitigen Wertschätzung, unserer inhaltlichen Ausrichtung und eines strukturierten, zielführenden Prozesses, der stets von Offenheit geprägt war." Boldt war im Mai 2019 von Bayer Leverkusen an die Elbe gewechselt. Seit der Trennung von Bernd Hoffmann Ende März leitet er gemeinsam mit Finanzvorstand Frank Wettstein die Geschicke der HSV Fußball AG.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • "Romapress": Roma trifft sich mit Hamburgs Sportdirektor Jonas Boldt

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal