• Home
  • Sport
  • 2. Bundesliga
  • 2. Bundesliga: Paderborn verpasst Platz drei – Sandhausen gewinnt Kellerduell


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGoogle für Tausende Nutzer nicht erreichbarSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextMord an US-Jogger: Lebenslange HaftSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Paderborn verpasst Platz drei – Sandhausen gewinnt Kellerduell

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 06.12.2020Lesedauer: 1 Min.
2. Bundesliga: Der 1. FC Nürnberg siegte verdient in Paderborn.
2. Bundesliga: Der 1. FC Nürnberg siegte verdient in Paderborn. (Quelle: David Inderlied/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der SC Paderborn hat den Sprung auf den Relegationsplatz verpasst. Der Bundesligaabsteiger unterlag Nürnberg verdient. Der SV Sandhausen gewann unterdessen bei Schlusslicht Würzburg.

Mit dem zweiten Auswärtssieg in Serie hat sich der 1. FC Nürnberg aus der Abstiegszone der 2. Fußball-Bundesliga befreit. Die Franken gewannen am Sonntag beim Bundesliga-Absteiger SC Paderborn mit 2:0 (1:0) und verbesserten sich mit 13 Punkten auf Rang zwölf der Tabelle. Robin Hack (8. Minute) und Felix Lohkemper (49.) erzielten die Treffer für die Nürnberger. Paderborn hätte sich nach den Patzern des Führungs-Trios bis auf den dritten Platz vorschieben können.

Auch der FC Erzgebirge Aue konnten von den Niederlagen der SpVgg Greuther Fürth, des VfL Bochum und des Hamburger SV nicht profitieren. Die zuvor viermal unbesiegte Mannschaft von Trainer Dirk Schuster unterlag Jahn Regensburg durch die Treffer von Andreas Albers (10.) und Sebastian Stolze (40./Foulelfmeter) mit 0:2 (0:2) und fiel damit auf Platz acht zurück. Aues Torhüter Martin Männel konnte noch einen Strafstoß von Max Besuschkow (12.) parieren.

Drei Zähler im Abstiegskampf sicherte sich der SV Sandhausen durch den 3:2 (1:1)-Erfolg bei den Würzburger Kickers. Daniel Keita-Ruel (18./70.) und Ivan Paurevic (54.) erzielten die Tore für Sandhausen, Mitja Lotric (42.) und Daniel Hägele (88.) trafen für die Gastgeber.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Magath teilt gegen Ex-Klub aus
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
1. FC NürnbergPaderbornSC PaderbornSV Sandhausen
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website