Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Schalke 04: Dimitrios Grammozis folgt auf Christian Gross – Trainer Nummer fünf

Fünfter Trainer in dieser Saison  

Grammozis wird Gross-Nachfolger auf Schalke

03.03.2021, 08:15 Uhr | t-online, dsl, np

Schalke 04: Dimitrios Grammozis folgt auf Christian Gross – Trainer Nummer fünf. Dimitrios Grammozis: Der Deutsch-Grieche wird neuer Trainer des FC Schalke 04. (Quelle: imago images/Eibner)

Dimitrios Grammozis: Der Deutsch-Grieche wird neuer Trainer des FC Schalke 04 (Quelle: Eibner/imago images)

Der FC Schalke 04 hat einen Nachfolger für den entlassenen Christian Gross und damit seinen fünften Cheftrainer der laufenden Saison gefunden. Schon am Freitag wird er auf der Bank sitzen. 

Dimitrios Grammozis wird neuer Cheftrainer des FC Schalke 04. Das bestätigte der Klub am späten Dienstagabend. 

Der 143-fache Bundesligaprofi unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Laut Vereinsmitteilung wird er bereits am Mittwoch "das erste Mal mit der Mannschaft auf dem Platz stehen". Mike Büskens und Sven Piepenbrock stoßen als Assistenten zum Trainer-Team.

"Wir sind überzeugt davon, dass wir mit Dimitrios Grammozis den richtigen Trainer für das letzte Drittel der Saison gefunden haben“, erklärte Peter Knäbel, aktuell sportlich Verantwortlicher bei Schalke, in der Schalker Mitteilung. "Wir alle wissen um die sportliche Situation, aber völlig unabhängig davon stehen noch elf Bundesligaspiele aus – und die wollen wir so erfolgreich wie möglich absolvieren. Dafür ist Dimitrios aus unserer Sicht fachlich wie menschlich die richtige Wahl."

Grammozis: "Riesige Lust auf die Aufgabe"

Auch Grammozis selbst kam zu Wort: "Ich habe riesige Lust auf diese Aufgabe. Ich werde die kurze Zeit bis zum ersten Ligaspiel nutzen, um mir mit meinem Trainer-Team ein möglichst umfassendes Bild von der Mannschaft zu machen – und natürlich wollen wir mit einem Sieg gegen Mainz starten."

Zuletzt war der 42-Jährige beim Zweitligisten SV Darmstadt tätig, verlängerte seinen im Sommer 2020 ausgelaufenen Vertrag jedoch nicht. Es ist die erste Bundesliga-Anstellung für den früheren Profi des Hamburger SV und 1. FC Köln.

Grammozis galt schon nach der Entlassung David Wagners nach dem zweiten Spieltag als einer der aussichtsreichsten Kandidaten für den Schalker Trainerstuhl, konnte sich jedoch nicht gegen Manuel Baum durchsetzen. Nachdem sowohl Baum als auch sein Nachfolger Christian Gross nach jeweils elf Spieltagen ihren Hut nehmen mussten, ist nun die Gelegenheit für den ehemaligen defensiven Mittelfeldspieler gekommen. 

Das Dienstagvormittagstraining des Bundesliga-Schlusslichts leiteten noch die beiden Co-Trainer Onur Cinel und Klublegende Mike Büskens. Cinel sowie der bisherige Co-Trainer Naldo werden den Trainerstab der Lizenzspielermannschaft verlassen und in die Knappenschmiede, die Schalker Jugendabteilung, wechseln. 

Verwendete Quellen:
  • Pressemiiteilung von Schalke 04

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: