Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Schalke 04: Rücktritt nach Rangnick-Aus – die Unruhe geht weiter

Aufsichtsratsmitglied tritt zurück  

Die Unruhe auf Schalke geht in die nächste Runde

21.03.2021, 11:59 Uhr | t-online, BZU

Schalke 04: Rücktritt nach Rangnick-Aus – die Unruhe geht weiter. Dr. Stefan Gesenhues: Der Sportmediziner gehörte seit 2017 zum Schalker Aufsichtsrat. (Quelle: imago images/regios24)

Dr. Stefan Gesenhues: Der Sportmediziner gehörte seit 2017 zum Schalker Aufsichtsrat. (Quelle: regios24/imago images)

Am Samstag gab es erst die öffentliche Absage von Ralf Rangnick, dann die Klatsche gegen Borussia Mönchengladbach. Auf Schalke kehrt keine Ruhe ein. Am Sonntag folgte die nächste Entwicklung.

Das ist die nächste Hiobsbotschaft für Fans von Schalke 04, die auf ein Engagement von Ralf Rangnick bei ihrem Klub gehofft hatten. Dr. Stefan Gesenhues verlässt den Aufsichtsrat der Knappen. Das bestätigte der Sportmediziner bei Sport1 am Sonntag. 

"Ich sehe keine erfolgreiche Zusammenarbeit mehr. Es gibt keine Perspektive mehr, mich so einzubringen, wie ich es gewünscht hätte", sagte der 66-Jährige, der sich für eine Verpflichtung von Rangnick eingesetzt hatte und dabei Unterstützung einer "Geheimgruppe" bekam. Die Mitglieder jener Gruppe sind inzwischen öffentlich, ebenso wie ihre Beweggründe. Bei Aufsichtsratschef Dr. Jens Buchta, der ursprünglich andere Planungen für die vakante Stelle des Sportvorstands hatte, kam der Vorstoß überhaupt nicht gut an.

Rangnicks Absage im Wortlaut

Die Unstimmigkeiten in der Klubführung kamen auch bei Ralf Rangnick nicht gut an. Am Samstag sagte der Schalker Wunschkandidat jedoch ab. "Ich hätte mich gerne eingebracht, um Schalke auf dem schwierigen Weg zurück zu alter Stärke zu helfen. Leider sehe ich mich aufgrund der zahlreichen Unwägbarkeiten innerhalb des Vereins derzeit nicht in der Lage, die sportliche Verantwortung bei S04 zu übernehmen", wurde Rangnick in einer Presseerklärung zitiert.

In der kommenden Woche wollen die Klub-Bosse einen neuen Anlauf beim Wunschkandidaten vornehmen, müssen dabei aber nun auf die Hilfe von Gesenhues verzichten. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: