Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Nach BVB-Packung: Kiel siegt und zieht am HSV vorbei

Von t-online, np

Aktualisiert am 04.05.2021Lesedauer: 2 Min.
Spieler von Holstein Kiel jubeln: Die "Störche" gewannen gegen den SV Sandhausen.
Spieler von Holstein Kiel jubeln: Die "Störche" gewannen gegen den SV Sandhausen. (Quelle: Axel Heimken/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeg frei für 9-Euro-TicketSymbolbild für einen TextWetterdienst erwartet TornadosSymbolbild für einen TextBergwanderer stürzt in den TodSymbolbild für einen TextUkraine-Trick in NRW – Frau beklautSymbolbild für einen TextGericht verbietet "Oktoberfest Dubai"Symbolbild für einen TextNRW-Schulen schließen wegen UnwetterSymbolbild für einen TextEurojackpot: Diese Zahlen kommen oftSymbolbild für einen TextFrankfurter OB blamiert sichSymbolbild für einen TextIm TV: So sehen Sie den Relegations-KracherSymbolbild für einen TextTom Cruise hält Herzogin Kates HandSymbolbild für einen Watson TeaserGysi empört ZDF-Gast mit Aussagen zu Ukraine

Holstein Kiel hat die 0:5-Packung im Pokal gegen Borussia Dortmund gut verdaut und sein Nachholspiel gegen den SV Sandhausen gewonnen. Damit zogen die "Störche", bei weiter zwei Spielen weniger, am HSV vorbei.

Wichtiger Sieg für Holstein Kiel. Nach der bitteren Abreibung im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund haben sich die Störche rehabilitiert und das Nachholspiel gegen den SV Sandhausen mit 2:0 (1:0) gewonnen. Fin Bartels brachte sein Team in Führung (22.), Janni Serra erhöhte im zweiten Durchgang auf 2:0 (69.). Durch den Erfolg zog die Werner-Elf mit nun 53 Punkten am HSV (52) vorbei und steht nun auf dem Relegationsplatz – bei weiter zwei Spielen weniger als die Aufstiegskonkurrenz.

So lief das Spiel

Die Kieler starteten stark in die Partie gegen Sandhausen, das zuletzt sehr unglücklich sein Nachholspiel in Fürth verlor (2:3). Kiels Angreifer Bartels hätte sein Team allerdings nach sieben Minuten in Führung bringen müssen. Sein Kopfball aus fünf Metern geriet aber zu unplatziert, sodass Sandhausens Verteidiger Zhirov problemlos klären konnte.

Eben jener Bartels machte es dann eine knappe Viertelstunde später besser. Hauke Wahl schaltete sich mit ins Angriffsspiel ein und steckte den Ball geschickt in den Sechzehner zu Bartels durch, der den Ball nicht voll traf, diesen damit aber sehr platziert ins lange Eck beförderte und seinen sechsten Saisontreffer erzielte (22.).

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Schlinge zieht sich zu
Wladimir Putin: Russlands Präsident muss im Angriffskrieg gegen die Ukraine immer mehr Rückschläge hinnehmen


Die Sandhäuser wurden erst nach einer halben Stunde gefährlich, Taffertshofers satter Distanzschuss lenkte Keeper Dähne aber zur Ecke (29.). Die Heimmannschaft von Trainer Ole Werner blieb bei einsetzendem Starkregen das bestimmende Team und hatte kurz vor der Pause durch Serra sogar die Chance zu erhöhen (45.), sodass die "Störche" folgerichtig mit der Führung in die Pause gingen.

Auch im zweiten Durchgang kam der Aufstiegsanwärter besser aus der Kabine und kontrollierte das Geschehen auf dem Platz. Im letzten Drittel blieb der Nordklub aber zu unpräzise, sodass Sandhausen weiter im Spiel blieb.

Serras "Tor des Monats"

Nach einer Stunde zeigten die Gäste dann ihren besten Angriff, Taffertshofers Schuss von der Sechzehnmeterlinie ging aber gut zwei Meter rechts am Tor vorbei (61.).

Die besseren Chancen lagen aber weiter beim Aufstiegsaspiranten. So vergaben sowohl Reese (64.) als auch Arslan (67.) beste Chancen – ehe die große Stunde Janni Serras schlug. Von Lee auf die Reise geschickt tanzte der Stürmer Sandhausens Bachmann aus und vollendete per traumhaftem, genialem Heber kunstvoll halblinks von der Strafraumgrenze. Der Ball segelte von dort unhaltbar ins lange Eck.

Sandhausen hatte nun kaum mehr etwas entgegenzusetzen und konnte den Kielern nicht mehr ernsthaft gefährlich werden.

Weitere Artikel

Klub bestätigt
Nach neun Jahren: Javi Martínez verlässt die Bayern
Javi Martinez: Der Spanier spielt seit 2012 für den FC Bayern.

Nach Vertragsende bei Juventus Turin
Bericht: Ronaldo will Karriere in seiner Heimat beenden
Cristiano Ronaldo hat noch bis 2022 Vertrag bei Juventus Turin.

Nach Grillparty bei Messi
Spanische Liga ermittelt gegen Spieler des FC Barcelona
Lionel Messi: Gegen Barcas Superstar wird ermittelt.


Für Kiel geht es am Freitag (18.30 Uhr) im Nordduell gegen den FC St. Pauli weiter, Sandhausen gastiert am Sonntag (13.30 Uhr) beim 1. FC Heidenheim.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic
BVBHSVHolstein KielSV Sandhausen
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website