Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga: Regensburg trotz Remis vorn - Hannover und Heidenheim siegen

2. Liga  

Regensburg trotz Remis vorn - Hannover und Heidenheim siegen

18.09.2021, 16:04 Uhr | dpa

2. Liga: Regensburg trotz Remis vorn - Hannover und Heidenheim siegen. Trotz des 1:1 in Düsseldorf bleibt Jahn Regensburg Tabellenführer in der 2.

Trotz des 1:1 in Düsseldorf bleibt Jahn Regensburg Tabellenführer in der 2. Liga. Foto: Roland Weihrauch/dpa. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Jahn Regensburg bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga vorn.

Die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic blieb am 7. Spieltag beim 1:1 (1:1) gegen Fortuna Düsseldorf zwar auch im dritten Spiel in Folge sieglos, behauptete aber dennoch die Tabellenspitze vor dem 1. FC Nürnberg, der am Freitagabend Hansa Rostock mit 1:0 bezwang.

Hannover 96, das früh in Überzahl spielte, gewann das Nordduell bei Holstein Kiel und verbesserte sich durch seinen dritten Saisonsieg auf den zehnten Tabellenplatz. Der SV Sandhausen musste am Samstag eine 1:3 (0:2)-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim hinnehmen.

In einem unterhaltsamen Spiel erzielte Regensburger Max Besuschkow mit einem scharf platzierten Schuss die Führung (18.) für den Tabellenführer, Kaan Caliskaner verpasste es allerdings im Anschluss, auf 2:0 zu erhöhen (22.). Stattdessen gaben die Düsseldorfer die passende Antwort. Der von Feyenoord Rotterdam im Sommer ausgeliehene Robert Bozenik sorgte bei seinem Startelfdebüt mit seinem ersten Treffer für den verdienten Ausgleich.

Kiel rund 80 Minuten in Unterzahl

Torreich endete auch die Partie in Kiel, wo die Gastgeber nach einer Roten Karte gegen Torhüter Ioannis Gelios in der 10. Minute allerdings früh auf verlorenem Posten standen. Hannover 96 nutzte seine rund 80-minütige Überzahl und legte mit den Treffern von Sebastian Ernst (18.), Sebastian Kerk (25.) und Linton Maina (34.) bereits früh den Grundstein zum ersten Auswärtssieg der Saison.

Der 1. FC Heidenheim beschenkte seinen Trainer Frank Schmidt, der in diesen Tagen sein 14-jähriges Jubiläum als Trainer des FCH feiert, mit einem überzeugenden dritten Saisonsieg in Sandhausen. Oliver Hüsing (15.) und Tim Kleindienst (36.) trafen vor der Pause, Patrick Mainka (86.) nach dem Seitenwechsel. Sandhausen konnte im zweiten Durchgang einzig durch Pascal Testroet verkürzen (53.).

Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 hatte am Freitag beim 1:2 gegen den Karlsruher SC die dritte Saison-Niederlage kassiert und steckt weiter im Tabellen-Mittelfeld fest.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: