Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport2. Bundesliga

2. Bundesliga: Erzgebirge Aue entlässt Trainer Shpilevski direkt nach Pleite


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextScholz greift in Berliner Wahlkampf einSymbolbild für einen TextDschungelcamp: Diese Stars sind im FinaleSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextDonald Trump: Wütender als je zuvorSymbolbild für einen Text2. Liga: FCK dreht TraditionsduellSymbolbild für einen TextExperte: "Wir essen ständig Insekten"Symbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen TextMert A. in Rimini verhaftetSymbolbild für einen TextMarie Kondo räumt nicht mehr aufSymbolbild für einen Watson TeaserIBES: Arroganz-Anfall verärgert ZuschauerSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nur 15 Minuten nach Pleite: Aue entlässt Trainer

Von t-online, dd

Aktualisiert am 19.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Aleksey Shpilevski: Der Aue-Trainer ist nach der 1:4-Niederlage gegen den SC Paderborn entlassen worden.
Aleksey Shpilevski: Der Aue-Trainer ist nach der 1:4-Niederlage gegen den SC Paderborn entlassen worden. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die erste Trainer-Entlassung der Saison ist perfekt: Erzgebirge Aue zieht Konsequenzen nach einer bitteren Heimniederlage und der anhaltenden sportlichen Krise.

Der FC Erzgebirge Aue hat sich von Trainer Aleksey Shpilevski getrennt. Dies gab der Klub nur kurz nach der 1:4-Heimniederlage gegen den SC Paderborn bekannt.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Sachsen sind in dieser Saison noch ohne Sieg und stehen nach sieben Spieltagen mit nur drei Punkten am Tabellenende der 2. Liga. Shpilevski hatte die Veilchen erst vor der Saison übernommen, nur wenige Wochen später muss der 33-Jährige nun wieder gehen.

"Das Projekt ist gescheitert", zitiert die "Bild" Klubchef Helge Leonhardt. "Er hat die Mannschaft nicht mehr erreicht. Wir hatten das Gefühl, dass es nichts mehr bringt." Und weiter: "Nächste Woche müssen wir ein neues Projekt starten. Ich habe Hoffnung und Zuversicht, dass wir wieder auf Kurs kommen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Bericht der "Bild"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kaiserslautern dreht Traditionsduell in Hannover
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
FC Erzgebirge AueSC Paderborn
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website