t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern München: Hasan Salihamidzic widerspricht Nagelsmann-Berater


Salihamidzic kontert Nagelsmanns Berater: "Das ist nicht richtig"

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 17.05.2023Lesedauer: 2 Min.
Hasan Salihamidzic: Die Kritik von Volker Struth möchte er nicht auf sich sitzen lassen.Vergrößern des BildesHasan Salihamidzic: Die Kritik von Volker Struth möchte er nicht auf sich sitzen lassen. (Quelle: IMAGO/Eibner-Pressefoto/Sascha Walther)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Rauswurf von Julian Nagelsmann ist mittlerweile zwei Monate her. Dennoch wird über die Umstände fleißig weiterdiskutiert.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat einer Darstellung von Julian Nagelsmanns Berater zum Kurztrip des früheren Bayern-Trainers in der Woche von dessen Freistellung widersprochen. "Nein, das ist nicht richtig. Ich habe Julian ab Montag in besagter Woche nicht mehr gesehen, er kam Freitagnachmittag an die Säbener Straße zurück", sagte der Sportvorstand des deutschen Rekordmeisters aus München in der "Bild"-Zeitung.

"Da hat jeder seine Meinung dazu"

Der 46-Jährige reagierte damit auf eine Aussage von Nagelsmann-Berater Volker Struth im "Bild"-Podcast "Phrasenmäher". Demnach sei der Skiurlaub seines Klienten genehmigt gewesen. "Das war im Übrigen abgesprochen. Julian hatte kaum Leute da und ich glaube, es war so, dass man zwischen Julian und Hasan ein Gespräch geführt hat, und dann kam ganz klar: 'Ja gut, dann hau‘ die anderthalb Tage ab'", sagte Struth. Nagelsmann weilte mit seiner Freundin während der Länderspielpause im Skiurlaub, als die Kunde von der Trennung die Runde machte.

Salihamidzic sieht auch die Situation um den mittlerweile für Borussia Dortmund spielenden Niklas Süle anders als dessen Berater Struth. "Ich habe mit Hasan Salihamidzic ja schon andere Themen gehabt wie bei Niklas Süle im Jahr zuvor und der Frage, ob sie uns ein Angebot gemacht haben oder nicht. Ob es reicht, wenn man mal etwas über den Tisch ruft oder mal offiziell etwas schickt – da hat jeder seine Meinung dazu", sagte der 57-jährige Struth.

Salihamizdic dazu: "Im vergangenen Jahr hatte Volker noch in einer Fußball-Talkshow gesagt, es habe kein Angebot des FC Bayern gegeben. Jetzt hört sich das ja schon anders an, und wenn wir noch ein Jahr warten, sind wir vermutlich wieder einer Meinung." Süle war im Sommer 2017 zu den Münchnern gewechselt und hatte diese vor der laufenden Saison ablösefrei zum BVB verlassen.

Die Trennung von Nagelsmann hatten die Münchner am 24. März bekannt gegeben. Thomas Tuchel wurde sein Nachfolger. Der Vertrag des 49 Jahre alten Tuchel ist bis zum 30. Juni 2025 datiert. Nagelsmann hatte bei seiner Verpflichtung zur Saison 2021/22 einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website