t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

Tuchel-Aus beim FC Bayern: Wie der Klub die Entscheidung begründet


Bosse nehmen Stars in die Pflicht
So begründet der FC Bayern das Tuchel-Aus

Von t-online, flv

Aktualisiert am 21.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
FC Bayern: Tuchel verlässt FC Bayern zum Saisonende. (Quelle: reuters)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Tuchel muss im Sommer vorzeitig gehen. Die Bayern wollen sich neu aufstellen. Mit diesen Worten äußerte sich der Rekordmeister zur Trennung von seinem Trainer.

Am Mittwochmorgen um 10:43 Uhr verkündete der FC Bayern, was wenige Minuten zuvor die "Bild"-Zeitung und der TV-Sender Sky berichtet hatten. Der Rekordmeister und Trainer Thomas Tuchel gehen nach Saisonende getrennte Wege. Trotz eines Vertrags bis 2025.

In der offiziellen Mitteilung spricht Bayerns Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen von "einem offenen, guten Gespräch" zwischen ihm und Tuchel. Darin sei man zu dem Entschluss gekommen, "unsere Zusammenarbeit zum Sommer einvernehmlich zu beenden".

Dreesens Plan und der des FC Bayern: "Unser Ziel ist es, mit der Saison 2024/25 eine sportliche Neuausrichtung mit einem neuen Trainer vorzunehmen."

Dreesen nimmt die Mannschaft die Pflicht

Dann richtete Dreesen noch einige Worte in Richtung Team: "Bis dahin ist jeder Einzelne im Klub ausdrücklich gefordert, um in der Champions League und in der Bundesliga das maximal Mögliche zu erreichen. Hierbei nehme ich auch explizit die Mannschaft in die Pflicht."

Weiter sagte Dreesen: "Insbesondere in der Champions League sind wir davon überzeugt, dass wir nach dem 0:1 im Hinspiel bei Lazio Rom im Rückspiel in unserer voll besetzten Allianz Arena mit unseren Fans im Rücken ins Viertelfinale einziehen werden."

Spiele

Tuchel kommt in dem Statement ebenfalls zu Wort. Er wolle trotz dieser Entscheidung "selbstverständlich weiter alles für den maximalen Erfolg geben".

Der frühere Chelsea-Coach hatte erst im März 2023 die Nachfolge von Julian Nagelsmann als Trainer angetreten. Zuletzt hatten die Bayern drei Niederlagen in Folge kassiert. Zudem war immer wieder von Unstimmigkeiten zwischen Tuchel und der Mannschaft zu hören. Speziell das Verhältnis zu einigen Führungsspielern wie Joshua Kimmich soll belastet gewesen sein.

Verwendete Quellen
  • Offizielle Mitteilung des FC Bayern
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website