t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Ablösesumme bei Jonathan Tah als Knackpunkt?


Differenz in Millionenhöhe
Wird die Ablöse bei Bayerns Tah-Transfer zum Knackpunkt?

Von t-online, Mey

12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Jonathan Tah: Er wird Bayer Leverkusen spätestens im nächsten Sommer verlassen.Vergrößern des BildesJonathan Tah: Er wird seinen Vertrag in Leverkusen nicht verlängern. (Quelle: IMAGO/Revierfoto/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Jonathan Tah will Bayer Leverkusen verlassen und zum FC Bayern wechseln. Bei der Ablöse gibt es aber noch keine Einigung zwischen den Klubs.

Der Transfer von Bayer Leverkusens Innenverteidiger Jonathan Tah zum FC Bayern München gerät wohl ins Stocken. Knackpunkt soll die Ablösesumme sein, die beiden Vereine liegen bei ihren Vorstellungen noch weit auseinander. Das berichten der TV-Sender Sky und "Kicker" übereinstimmend.

Mündlich ist sich Tah mit den Münchnern bereits einig, der Spieler will zum deutschen Rekordmeister wechseln, würde einen Fünfjahresvertrag bis 2029 und einen höher dotierten Kontrakt als in Leverkusen erhalten. Doch zwischen den Vereinen ist eine schnelle Einigung nicht in Sicht. Laut Sky fordert Leverkusen für den 28-Jährigen eine Summe zwischen 40 und 45 Millionen Euro, die Bayern wollen aber nur 20-25 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler zahlen.

Im Sommer 2025 würde Tah ablösefrei wechseln

Die Bayern argumentieren die im Vergleich recht niedrige Summe damit, dass Tah noch vor einem Jahr eine Ausstiegsklausel von 18 Millionen Euro hatte und sein Vertrag nächstes Jahr im Sommer ausläuft. Dieses Jahr gibt es hingegen keine Ausstiegsklausel, weshalb die Ablösesumme frei verhandelt werden muss.

Allerdings dürfte auch Leverkusen daran interessiert sein, den deutschen EM-Fahrer in diesem Sommer zu verkaufen. Weil eine Vertragsverlängerung für Tah nicht infrage kommt, würde er den Verein sonst nächstes Jahr ablösefrei verlassen. Jedoch steht der Werksklub aufgrund der nicht einkalkulierten Einnahmen durch das Erreichen der Endspiele im DFB-Pokal und in der Europa League wirtschaftlich nicht unter Zugzwang.

Seit 2015 spielt Tah, der aus der Jugend des Hamburger SV kommt, in Leverkusen. In der vergangenen Saison hatte der großgewachsene Verteidiger großen Anteil an der besten Leverkusener Saison der Vereinsgeschichte. In Bundesliga, DFB-Pokal sowie Europa League stand er insgesamt 48 mal auf dem Platz.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website