• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Transfer-News: BVB kontaktiert wohl Barcelona-Stürmer Memphis Depay


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen TextKonto eingefroren: Libanese nimmt Geiseln Symbolbild für einen TextMinister will Wolf abschießen lassenSymbolbild für ein VideoSaharastaub lässt Gletscher schmelzenSymbolbild für einen TextKölner Europapokal-Gegner steht festSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

BVB wird mit Barça-Stürmer in Verbindung gebracht

Von t-online, Mey

Aktualisiert am 03.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Memphis Depay: Der Niederländer könnte zu Borussia Dortmund wechseln.
Memphis Depay: Der Niederländer könnte zu Borussia Dortmund wechseln. (Quelle: IMAGO/Christopher Trim)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem Stürmer. Eine Rolle spielen könnte auch ein Spieler des FC Barcelona.

Borussia Dortmund steht angeblich mit Barcelona-Stürmer Memphis Depay in Kontakt. Das berichtet die spanische Sportzeitung "Sport". Demnach komme für den BVB entweder eine Leihe oder eine ablösefreie Verpflichtung des niederländischen Nationalspielers in Frage. Der Vertrag Depays läuft 2023 aus. Angeblich fordert der FC Barcelona 20 Millionen Euro für seinen Stürmer. Bisher ist kein Klub bereit, die Summe zu zahlen.

Nachdem bei Sébastien Haller ein Hudentumor festgestellt wurde und klar ist, dass er den Westfalen einige Zeit fehlen wird, ist der BVB auf der Suche nach einem neuen Torjäger. "Idealerweise sollte in den nächsten acht bis zehn Tagen was passieren", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einem Interview von "sportschau.de". Nach dem Ausfall Hallers steht nur noch der erst 17-Jährige Youssoufa Moukoko als Mittelstürmer im Profikader.

Klar ist aber auch: Die favorisierte Lösung wäre Depay für Borussia Dortmund nicht. Der Klub sucht eher nach einem Haller-ähnlichen Spielertypen, einem wuchtigen Stoßstürmer. Ins ausgeschriebene Profil der BVB-Bosse würde Kölns Anthony Modeste passen. Wenn er nicht verpflichtet werden kann, wird wohl ein anderer Spieler von dem Typen verpflichtet. Daher erscheint eine Verpflichtung Depays eher unwahrscheinlich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Union-Verteidiger wechselt den Klub
BVBFC Barcelona
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website