• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • BVB: Nico Schlotterbeck sorgt mit "Layla"-Auftritt für Aufsehen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen TextKonto eingefroren: Libanese nimmt Geiseln Symbolbild für einen TextMinister will Wolf abschießen lassenSymbolbild für einen TextArktis: Beunruhigende StudieSymbolbild für ein VideoRegenwasser weltweit nicht trinkbarSymbolbild für einen TextTrainer zum dritten Mal vor WM gefeuertSymbolbild für einen TextAnna Hofbauer ist wieder Mutter gewordenSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

BVB-Star Schlotterbeck sorgt mit "Layla"-Auftritt für Aufsehen

Von t-online
Aktualisiert am 04.08.2022Lesedauer: 1 Min.
BVB-Star sorgt für Aufsehen: Der Neuzugang sang den umstrittenen Hit "Layla". (Quelle: Glomex)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dass Neuzugänge auf Mannschaftsabenden singen müssen, ist nichts Neues. Ein BVB-Star suchte sich zum Einstand einen Song aus, der in den vergangenen Wochen für Kontroversen sorgte.

In der Bundesliga ist es normal, dass Neuzugänge zu Saisonbeginn vor versammelter Mannschaft einen Einstandssong zum Besten geben. Meistens endet das mit mehr oder weniger schiefen Gesangseinlagen.

Bei Borussia Dortmund war das in dieser Woche nicht anders. Nachdem der neue Torwart Alexander Meyer in voller Lautstärke "Sweet Caroline" von Neil Daimond schmetterte, trat Nico Schlotterbeck vor die Kollegen.

Und der vom SC Freiburg nach Westfalen gewechselte Nationalspieler entschied sich für einen Fetenhit aus Mallorca: "Layla" von DJ Robin und Schurze. Der Song hatte in den vergangenen Wochen für Kontroversen gesorgt, nachdem er von Lokalpolitikern auf einigen Volksfesten verboten worden war (Hier gibt es mehr Infos dazu).

Wie Schlotterbeck den viel diskutierten Song interpretierte, sehen sie hier oder im Video oben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Union-Verteidiger wechselt den Klub
BVB
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website