Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

BVB-Trainer Edin Terzic wird emotional nach Abpfiff gegen den FC Bayern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextEx-Bayern-Star unter Tränen ausgewechseltSymbolbild für einen TextComeback für Kultmoderatorin steht bevorSymbolbild für einen Text21 Leihwagen gehen in Flammen auf
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

BVB-Trainer wird emotional nach Abpfiff

Von t-online, BZU

08.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Edin Terzic: Der Trainer der Borussia hatte nach dem Abpfiff Tränen in den Augen.
Edin Terzic: Der Trainer der Borussia hatte nach dem Abpfiff Tränen in den Augen. (Quelle: IMAGO/UWE KRAFT)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim 2:2-Ausgleich war Edin Terzic noch jubelnd auf den Rasen gerannt. Nach dem Abpfiff hielt er sich im Hintergrund – und hatte Tränen in den Augen.

Das Topspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund startete mit einer ersten Hälfte ohne viele Höhepunkte, doch die Schlussphase der zweiten Hälfte machte dies wett. Es ging hin und her – und endete mit einem Ausgleich in der fünften Minute der Nachspielzeit. BVB-Trainer Edin Terzic rannte auf den Platz und feierte das Tor von Anthony Modeste zum 2:2.

Schiedsrichter Deniz Aytekin pfiff die Partie kurze Zeit später ab, die Jubelarien beim BVB gingen weiter. Nur Terzic hielt sich zurück. Der 39-Jährige streckte beide Zeigefinger in den Himmel und applaudierte anschließend seiner Mannschaft und den BVB-Fans mit Tränen in den Augen.

Edin Terzic blickt Richtung Himmel.
Edin Terzic blickt Richtung Himmel. (Quelle: IMAGO/UWE KRAFT)

Auf die Szene angesprochen sagte Terzic am Sky-Mikrofon: "Ich habe mich natürlich gefreut, das hat man auch bei den Toren gemerkt. Aber es war persönlich für mich keine leichte Woche, es war sehr emotional. Ich möchte bitte nicht darüber reden, aber da kam bei mir alles hoch."

Auch im Anschluss verriet er nicht den Grund für seine Trauer. Worüber er aber sprach, war der Stolz, den er wegen seiner Mannschaft empfand: "Es ist nicht leicht, gegen die Bayern zu spielen. Es ist auch besonders nicht einfach, wenn man 0:2 hinten liegt. Das ist normalerweise der Zeitpunkt, wo die Bayern das dritte, vierte, fünfte Tor nachlegen. Das ist heute nicht passiert. Wir haben es uns am Ende verdient, diesen Punkt mitzunehmen." Und mit einem Grinsen in Richtung Sky-Reporter Patrick Wasserziehr ergänzte er: "Ich würde mich heute über eine Mentalitätsfrage freuen."

Damit spielte der BVB-Trainer auf die vergangenen Wochen an, in denen sein Team nach vergebenen Punkten in der Schlussphase für mangelnde Mentalität kritisiert wurde. Den Wunsch erfüllt bekam Terzic von Patrick Wasserziehr aber nicht. Eine Gratulation für den Punktgewinn gab es aber trotzdem.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • TV-Übertragung bei Sky
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Klub-Boss fordert Trapp im DFB-Tor
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Anthony ModesteBVBFC Bayern MünchenRasen
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website