t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesliga

Borussia Dortmund: BVB bangt um zwei Stars – "Richtig schwer erwischt"


Vor Rückrunden-Auftakt
"Richtig schwer erwischt": BVB bangt um zwei Stars

Von dpa-video
18.01.2024Lesedauer: 1 Min.
Marco Reus (l.) und Mats Hummels: Die beiden BVB-Stars drohen für das Köln-Spiel aufzufallen.Vergrößern des BildesMarco Reus (l.) und Mats Hummels: Die beiden BVB-Stars drohen für das Köln-Spiel aufzufallen. (Quelle: IMAGO/Dennis Ewert/RHR-FOTO)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der BVB will im neuen Jahr durchstarten und die Top vier der Bundesliga unter Druck setzen. Doch für das kommende Spiel drohen prominente Ausfälle.

Borussia Dortmund muss zum Rückrunden-Auftakt beim 1. FC Köln am Samstag (ab 15.30 Uhr im Liveticker bei t-online) möglicherweise auf die grippekranken Routiniers Mats Hummels (35) und Marco Reus (34) verzichten. Hummels habe es zuletzt "richtig schwer erwischt", berichtete Trainer Edin Terzić am Donnerstag.

Der Nationalspieler habe am Mittwoch schon wieder leicht trainieren können, "aber wir müssen sehen, wie es sich weiter verhält." Am Mittwoch schließlich habe es auch Reus "erkältungstechnisch erwischt. Da müssen wir die nächsten 24 Stunden abwarten."

 
 
 
 
 
 
 

Abwehrchef Hummels hatte schon beim Jahres-Auftakt am vergangenen Samstag in Darmstadt (3:0) gefehlt, Ex-Kapitän Reus war eingewechselt worden und hatte das 2:0 erzielt. Rückkehrer Jadon Sancho, der ebenfalls als Joker Reus' Tor vorbereitete, wird in Köln wohl noch nicht in der Startelf stehen.

"Wir freuen uns, dass er mit herausragenden Werten zu uns gekommen ist. Aber wir wissen auch, wie die letzten Wochen und Monate verliefen", sagte Terzic mit Blick auf den Offensivspieler, der bei Manchester United über große Teile der Hinrunde nur individuell trainierte: "Deshalb werden wir das behutsam angehen."

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website