t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

Fabian Hürzeler: St. Pauli-Trainer wohl mit Brighton & Hove Albion einig


St.-Pauli-Coach begehrt
Bericht: Premier-League-Klub mit Aufstiegstrainer einig

Von dpa, t-online, KS

09.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Fabian Hürzeler: St. Paulis Erfolgstrainer wird nach dem Bundesligaaufstieg von den Fans auf den Schultern getragen.Vergrößern des BildesFabian Hürzeler: St. Paulis Erfolgstrainer wird nach dem Bundesligaaufstieg von den Fans auf den Schultern getragen. (Quelle: IMAGO/osnapix / Titgemeyer/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mit dem FC St. Pauli ist er vor wenigen Wochen aufgestiegen. Nun könnte Fabian Hürzeler das Bundesliga-Abenteuer aber verpassen.

Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli droht der Abschied von Erfolgstrainer Fabian Hürzeler. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Verantwortlichen des englischen Premier-League-Klubs Brighton & Hove Albion Kontakt zu dem 31-Jährigen aufgenommen – und mehr.

Der italienische Transferexperte Fabrizio Romano schrieb auf der Onlineplattform X, Hürzeler sei der klare Favorit auf die Nachfolge des zurückgetretenen Roberto De Zerbi. Eine offizielle Bestätigung für Gespräche gibt es nicht.

Einem Bericht des TV-Senders Sky zufolge besteht zwischen Trainer und Klub sogar bereits eine mündliche Einigung. Es werde derzeit nur noch über die Ablöse verhandelt. Sein Vertrag beim Aufsteiger läuft zwar noch, aber es gebe offenbar die Einigung, dass Hürzeler den Klub verlassen darf, sofern ein attraktiver Klub anfragt.

Das ist nun der Fall. Dem Bericht zufolge habe er bereits die nötige Arbeitsgenehmigung für England erhalten. Hürzeler würde bei Amtsantritt einen Rekord aufstellen: Er wäre der jüngste, feste Cheftrainer in der Geschichte der Premier League.

Spekulationen seit Vertragsunterschrift

Beim FC St. Pauli war Hürzeler im Dezember 2022 als Nachfolger von Fan-Liebling Timo Schultz vom Co- zum Cheftrainer befördert worden. Den damals vom Abstieg bedrohten Klub führte er mit zehn Siegen nacheinander wieder nach oben und schloss die Saison noch als Tabellenfünfter ab.

In der abgelaufenen Spielzeit schaffte Hürzeler dann den großen Coup und stieg mit den Hamburgern als Zweitligameister in die Bundesliga auf.

Erst im März hatte der 31-Jährige zudem seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag verlängert. Über die Laufzeit und eine mögliche Ausstiegsklausel wurde damals nichts bekannt. Die Spekulationen über seine sportliche Zukunft halten seitdem trotz der Vertragsunterschrift an.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • sport.sky.de: "Sky Info: Mündliche Einigung! St. Paulis Hürzeler zieht es in die PL"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website