t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

Trainerwechsel: Top Ten der kürzesten Trainer-Amtszeiten der Bundesliga


Bundesliga
Die Top Ten der kürzesten Trainer-Amtszeiten in der Bundesliga-Historie

Von t-online
Aktualisiert am 13.02.2012Lesedauer: 1 Min.
Michael Skibbe wurde nach nur 52 Tagen wieder entlassen.Vergrößern des BildesMichael Skibbe wurde nach nur 52 Tagen wieder entlassen. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bundesliga-Trainer haben es oft nicht leicht. Als Hoffnungsträger geholt, sollen sie für den schnellen Erfolg sorgen. Ganz nach dem Motto „Neue Besen kehren gut“ klappt es aber nicht immer. Vielmals erwiesen sich die Wechsel auf der Trainerbank als ein Schuss in den Ofen. So erging es auch Hertha BSC mit Trainer Michael Skibbe. Nach fünf Niederlagen in fünf Pflichtspielen hieß es für den 47-Jährigen nach 52 Tagen "Auf Wiedersehen“. Damit landet Skibbe in den Top Ten der kürzesten Trainer-Amtszeiten der Bundesliga-Historie. (Fotoshow: Das sind die Top Ten der kürzesten Trainer-Amtszeiten in der Bundesliga)

Nach der 0:5-Niederlage beim VfB Stuttgart zog Manager Michael Preetz die Reißleine und entließ den Nachfolger von Markus Babbel auf Grund von Erfolgslosigkeit. Skibbe ist in der laufenden Saison der sechste Trainer, der vorzeitig aus seinem Amt scheidet.

Zuvor wurden Babbel (Hertha), Marcus Sorg (SC Freiburg), Michael Oenning (Hamburger SV) und Holger Stanislawski (1899 Hoffenheim) entlassen. Ralf Rangnick (Schalke 04) trat vom Traineramt zurück.

LIGA total! Fanvoting

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website