Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

TV-Gelder: Mainz und Wolfsburg machen den größten Sprung

Tabelle der TV-Gelder  

Hannover freut sich über "Goldenes Tor" - Mainz und Wolfsburg machen größten Sprung

14.05.2014, 10:29 Uhr | t-online.de

TV-Gelder: Mainz und Wolfsburg machen den größten Sprung. 495 Millionen Euro schüttet die DFL dieses Jahr aus den Fernseherlösen an die Bundesliga-Vereine aus. (Quelle: imago images/Kolvenbach)

495 Millionen Euro schüttet die DFL dieses Jahr aus den Fernseherlösen an die Bundesliga-Vereine aus. (Quelle: Kolvenbach/imago images)

Der 3:2-Erfolg von Hannover 96 gegen den SC Freiburg am letzten Bundesliga-Spieltag scheint auf den ersten Blick nicht besonders relevant. Das ändert sich jedoch, wenn man auf die Tabelle der ausgeschütteten TV-Gelder blickt. Die Niedersachsen schoben sich durch den Siegtreffer von Edgar Prib in der Abschlusstabelle an Hertha BSC vorbei auf Platz zehn. Dieser "Überholvorgang" spült zusätzlich fast eine Million Euro in die Kassen der 96er.

Auch für den VfL Wolfsburg und den FSV Mainz 05 schlägt sich das gute Abschneiden in dieser Saison finanziell nieder. Die beiden Klubs haben in der Geldtabelle jeweils vier Plätze gut gemacht und sich von Rang elf auf sieben (Wolfsburg) bzw. zwölf auf acht (Mainz) verbessert.

HSV und Nürnberg sind die Verlierer

Der FC Bayern München führt die Geldtabelle der Bundesliga an, danach folgen Vizemeister Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und der FC Schalke 04. Den größten Verlust müssen der Hamburger SV und der 1. FC Nürnberg verkraften. Die Norddeutschen fielen von Platz 9 auf 13. Auch Nürnberg (10 auf 14) büßte vier Plätze ein.

Die ausgeschütteten Prämien berechnen sich nach den Tabellen-Platzierungen in den letzten fünf Spielzeiten. Die aktuelle Saison wird mit dem Faktor fünf multipliziert, die jeweils vorangehenden Jahre mit den Faktoren vier, drei, zwei und eins. Der Gesamtbetrag der von der DFL aus nationalen Vermarktungserlösen bezahlten TV-Prämien beträgt 468 Millionen Euro. Aus internationalen Vermarktungserlösen kommen noch einmal 27 Millionen Euro hinzu.

Die Rangliste der kassierten TV-Gelder

PlatzVereinSumme
1. (1.)FC Bayern München36.930.000
2. (2.)Borussia Dortmund35.552.500
3. (3.)Bayer Leverkusen33.675.000
4. (4.)FC Schalke 0433.297.500
5. (6.)Borussia Mönchengladbach31.920.000
6. (5.)Hannover 9630.792.500
7. (11.)VfL Wolfsburg30.165.000
8. (12.)FSV Mainz 0529.037.500
9. (7.)SC Freiburg28.160.000
10. (8.)VfB Stuttgart27.224.000
11. (13.)Werder Bremen26.229.500
12. (15.)TSG Hoffenheim25.176.500
13. (9.)Hamburger SV24.065.000
14. (10.)1. FC Nürnberg22.895.000
15. (14.)Eintracht Frankfurt21.725.000
16. (16.)FC Augsburg20.555.000
17. (17.)Hertha BSC19.385.000
18. (18.)Eintracht Braunschweig18.215.000

(in Klammern die Platzierungen zu Saisonbeginn)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal