Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Darum bekommt der FC Bayern München keinen fünften Stern

Obergrenze erreicht  

Darum bekommt der FC Bayern keinen fünften Stern

27.04.2015, 17:49 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Darum bekommt der FC Bayern München keinen fünften Stern . Es bleibt bei vier Sternen auf dem Trikot des FC Bayern München. Hier Kapitän Philipp Lahm.  (Quelle: imago images/MIS)

Es bleibt bei vier Sternen auf dem Trikot des FC Bayern München. Hier Kapitän Philipp Lahm. (Quelle: MIS/imago images)

Wieder mal Meister, zum insgesamt 25. Mal. Doch einen weiteren Meisterstern auf den Trikots wird es für den FC Bayern München nicht geben. Grund: Die Münchner haben die "Stern-Obergrenze" der Deutschen Fußball Liga (DFL) schon erreicht. Diese liegt laut einer Regelung aus der Saison 2004/05 bei vier.

Die Staffelung sieht wie folgt aus: Ab drei Meisterschaften seit Einführung der Bundesliga 1963 erhalten die Vereine einen Stern, für fünf Titel gibt es zwei Sterne, ab zehn Meisterschaften drei Sterne und ab 20 Titeln vier Sterne. Der FC Bayern hat 24 Titel in der Bundesliga geholt, dazu einen im Jahr 1932.

Dortmund und Gladbach mit zwei Sternen

Vier Sterne tragen lediglich die Münchner auf dem Trikot, drei hat kein Verein. Zwei haben Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach, einen Werder Bremen, der VfB Stuttgart und der Hamburger SV.

An der DFL-Regelung gab es seinerzeit Kritik, da sie sich nur auf die Bundesliga bezieht. Unter anderem sah sich der DDR-Rekordmeister BFC Dynamo übergangen, der von 1979 bis 1988 zehn Titel in Folge holte. Der Deutsche Fußball-Bund entschied daraufhin 2005, dass der BFC zwar nicht drei, aber immerhin einen Stern tragen dürfe. Diese Lösung gilt aber nur für Klubs, die nicht unter dem Dach der DFL in der 1. oder 2. Liga spielen.

In Zehnerschritten

Viele andere Länder wie zum Beispiel Italien, Frankreich und Schweden haben eine einfachere Regelung: Dort werden die Sterne in Zehnerschritten vergeben. Also für zehn Meisterschaften einen Stern, für 20 zwei, für 30 drei usw. "Sternlos" bleiben dagegen etwa die Mehrfach-Meister in England und Spanien.

Bei Weltmeisterschaften gibt es für jeden Titel einen Stern. Die DFB-Elf bekam im vergangenen Sommer ihren vierten, Brasilien hat bereits fünf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal