Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballZweikampf der Woche

Zweikampf der Woche: Was wird aus Robben und Ribéry?


"Nicht noch ein Jahr mit Diskussionen vergeuden"

  • Florian Wichert
Von Florian Wichert, Heiko Ostendorp

19.02.2018Lesedauer: 1 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Arjen Robben (v. l.) mit Mats Hummels und Franck Ribéry beim 2:1 in Wolfsburg am Wochenende. Der Niederländer bereitete beide Bayern-Treffer vor.
Arjen Robben (v. l.) mit Mats Hummels und Franck Ribéry beim 2:1 in Wolfsburg am Wochenende. Der Niederländer bereitete beide Bayern-Treffer vor. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Bali-Flug": "Letzte Generation" äußert sichSymbolbild für einen TextDas ist ab heute Pflicht im VerbandskastenSymbolbild für einen TextGroße Aufregung um neues SpielSymbolbild für einen TextUdo Lindenberg trauert um WegbegleiterSymbolbild für einen TextNägel ragen aus Sitz – Bundespolizei warntSymbolbild für einen TextUkraine trauert um gefallenen AthletenSymbolbild für einen TextPeinliche Panne verrät Nordkorea-HackerSymbolbild für einen TextNeue "LOL"-Stars bekanntSymbolbild für einen TextTelekom verkauft HandymastenSymbolbild für ein VideoWetterdienst warnt vor schweren UnwetternSymbolbild für ein VideoPutin-Getreuer: Attacke vor der KameraSymbolbild für einen Watson TeaserNagelsmann sorgt für Riesen-Verwirrung Symbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Beide waren lange verletzt, beide sind schon 34 Jahre alt. Aktuell spielen sie endlich mal wieder gemeinsam von Beginn an – aber was wird nach der Saison aus Robben und Ribéry?

An dieser Stelle kommentieren wöchentlich Florian Wichert (Head of Fußball und Sport bei t-online.de) und Heiko Ostendorp (Fußballchef beim Sportbuzzer) aktuelle Fußball-Themen.

Beim 2:1 in Wolfsburg und auch schon in der Woche zuvor durfte Bayerns berühmte Flügelzange "Robbéry" mit Arjen Robben und Franck Ribéry gemeinsam von Beginn an ran. Ein zuletzt schon ungewohntes Bild. Mindestens einer von beiden war in der Regel verletzt. Kein Wunder, beide sind mittlerweile 34 Jahre alt und rennen seit Ewigkeiten die Linie rauf und runter – davon allein acht Jahre lang gemeinsam für den FC Bayern. Die Verträge laufen aus, erste Gespräche mit den Bayern-Bossen über eine Verlängerung soll es schon gegeben haben, eine Entscheidung scheint allerdings noch weit weg.

Sollte der FC Bayern die Verträge von Robben und Ribéry noch einmal über das Saisonende hinaus verlängern?

Was denken Sie – wer hat recht?

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

t-online.de und das RedaktionsNetzwerk Deutschland der Madsack-Mediengruppe, zu der das Portal "Sportbuzzer" gehört, kooperieren im Sport.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Drastische Konsequenzen
  • Robert Hiersemann
  • Melanie Muschong
Von Robert Hiersemann, Melanie Muschong
Arjen RobbenFC Bayern MünchenFranck RibéryMats HummelsWolfsburg
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website