Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Bleibt James beim FC Bayern? Das sagt Karl-Heinz Rummenigge

Real-Star nur ausgeliehen  

Bleibt James bei Bayern? Das sagt Rummenigge

01.03.2018, 06:32 Uhr | t-online.de, dd

Bleibt James beim FC Bayern? Das sagt Karl-Heinz Rummenigge. James im Bayern-Trikot: Der Kolumbianer ist nur von Real Madrid ausgeliehen. (Quelle: imago images)

James im Bayern-Trikot: Der Kolumbianer ist nur von Real Madrid ausgeliehen. (Quelle: imago images)

James setzt sich beim FC Bayern immer besser durch. Beim Rekordmeister wird bereits über die Zukunft des Kolumbianers in München nachgedacht, wie Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nun verriet.

25 Pflichtspiele, vier Tore, acht Vorlagen: Nach langsamem Start ist James Rodriguez endgültig beim FC Bayern angekommen und zum wichtigen Spieler in der Rotation des Rekordmeisters geworden. Noch ist der Kolumbianer bis 2019 von Real Madrid ausgeliehen – doch das Ende des Deals muss noch lange nicht das Ende der James-Zeit in München sein.

Die Bayern wollen sich Zeit lassen – sind aber komplett überzeugt vom Neuzugang. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärte im vereinseigenen "FC Bayern.tv" nun: "Er hat sich speziell unter Jupp Heynckes sehr, sehr gut entwickelt. Er ist ein ganz wichtiger Spieler geworden, ein technisch feiner Spieler mit einem wunderbaren Schuss. Das ist ein Spieler, der unserem Spiel guttut."

Und: "Die Karten liegen vertragstechnisch auf dem Tisch: Wir haben ihn jetzt für zwei Jahre ausgeliehen, anschließend eine Option, ihn zu erwerben für 42 Millionen." Rummenigge betonte auch: "Das ist nach wie vor nicht wenig Geld, auch wenn wir jetzt andere verrückte Summen auf dem Transfermarkt erleben durften.Wir werden das in Ruhe abwarten und zu einem Zeitpunkt, der nicht im Jahr 2018 liegen muss, entscheiden. Die Option verfällt ja nicht."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal