Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Stöger? Borussia Dortmund wollte Hitzfeld verpflichten

Trainer-Legende packt aus  

Stöger? BVB hat auch Hitzfeld kontaktiert

02.03.2018, 07:52 Uhr | lr, t-online.de

Stöger? Borussia Dortmund wollte Hitzfeld verpflichten. Ottmar Hitzfeld: Er holte mit dem BVB 1997 bereits den Titel in der Champions League. (Quelle: imago images/Hübner)

Ottmar Hitzfeld: Er holte mit dem BVB 1997 bereits den Titel in der Champions League. (Quelle: Hübner/imago images)

Im Dezember hat Borussia Dortmund Peter Stöger als neuen Cheftrainer engagiert. Jetzt kommt heraus: Es gab auch Gespräche mit einem anderen Kandidaten.

Ottmar Hitzfeld ist nach eigener Aussage kürzlich ein Kandidat auf das Trainer-Amt bei Borussia Dortmund gewesen. Der früher BVB- und Bayern-Coach sagte in einem Einspieler für den Sportbuzzer Fantalk 3.0: "Es gab Kontakt, ja. Ich habe nicht groß überlegt, auch nicht, als ich beim BVB im Gespräch war. Ich hatte mich entschlossen, dass ich nicht mehr als Trainer aktiv sein möchte – auch nicht für acht Monate und auch nicht für drei Monate." Der Fantalk wird am Freitagabend ab 20 Uhr auf t-online.de übertragen.

Hinweis auf Zukunft von Stöger?

Hitzfeld war mit dem BVB zwei Mal Deutscher Meister und Champions-League-Sieger geworden. Trotzdem dachte er nicht an eine Rückkehr: "Ich möchte mit meiner Familie zusammen sein und meiner Frau und mir nicht mehr diesen Druck zumuten: dass ich Spiele permanent gewinnen muss und diesen Stress habe. Ich habe das genug erlebt. Ich habe immer wieder Angebote gehabt – aus dem Ausland, aus dem Inland. Aber: Nein, das ist für mich kein Thema mehr."

Die Aussagen von Hitzfeld sind auch deshalb brisant, weil sie beweisen, dass der BVB nach der Entlassung von Peter Bosz einen Trainer für die Übergangsphase bis zum Saisonende gesucht hat. Das könnte ein Hinweis auf die bislang unklare Zukunft des jetzigen BVB-Trainers Peter Stöger sein, dessen Vertrag schon im Sommer wieder ausläuft.

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, Hitzfeld zweifle an einer Zukunft von Peter Stöger bei Borussia Dortmund. Tatsächlich bezogen sich seine Aussagen auf Bayern-Trainer Jupp Heynckes. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal