• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Stöger? Borussia Dortmund wollte Hitzfeld verpflichten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextNew York befürchtet Ausbruch von PolioSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextSt. Pauli spielt mit besonderem TrikotSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextGoldschakal reißt Schafe in BayernSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Stöger? BVB hat auch Hitzfeld kontaktiert

Von t-online, lr

Aktualisiert am 02.03.2018Lesedauer: 2 Min.
Ottmar Hitzfeld: Er holte mit dem BVB 1997 bereits den Titel in der Champions League.
Ottmar Hitzfeld: Er holte mit dem BVB 1997 bereits den Titel in der Champions League. (Quelle: Hübner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Dezember hat Borussia Dortmund Peter Stöger als neuen Cheftrainer engagiert. Jetzt kommt heraus: Es gab auch Gespräche mit einem anderen Kandidaten.

Ottmar Hitzfeld ist nach eigener Aussage kürzlich ein Kandidat auf das Trainer-Amt bei Borussia Dortmund gewesen. Der früher BVB- und Bayern-Coach sagte in einem Einspieler für den Sportbuzzer Fantalk 3.0: "Es gab Kontakt, ja. Ich habe nicht groß überlegt, auch nicht, als ich beim BVB im Gespräch war. Ich hatte mich entschlossen, dass ich nicht mehr als Trainer aktiv sein möchte – auch nicht für acht Monate und auch nicht für drei Monate." Der Fantalk wird am Freitagabend ab 20 Uhr auf t-online.de übertragen.

Hinweis auf Zukunft von Stöger?

Hitzfeld war mit dem BVB zwei Mal Deutscher Meister und Champions-League-Sieger geworden. Trotzdem dachte er nicht an eine Rückkehr: "Ich möchte mit meiner Familie zusammen sein und meiner Frau und mir nicht mehr diesen Druck zumuten: dass ich Spiele permanent gewinnen muss und diesen Stress habe. Ich habe das genug erlebt. Ich habe immer wieder Angebote gehabt – aus dem Ausland, aus dem Inland. Aber: Nein, das ist für mich kein Thema mehr."

Die Aussagen von Hitzfeld sind auch deshalb brisant, weil sie beweisen, dass der BVB nach der Entlassung von Peter Bosz einen Trainer für die Übergangsphase bis zum Saisonende gesucht hat. Das könnte ein Hinweis auf die bislang unklare Zukunft des jetzigen BVB-Trainers Peter Stöger sein, dessen Vertrag schon im Sommer wieder ausläuft.

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, Hitzfeld zweifle an einer Zukunft von Peter Stöger bei Borussia Dortmund. Tatsächlich bezogen sich seine Aussagen auf Bayern-Trainer Jupp Heynckes. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Welche Trainer schon nach einem Spiel um ihren Job bangen
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
BVBPeter Stöger
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website