Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

1. FC Köln: Fan muss 4800 Euro Strafe wegen Hopp-Beleidigung zahlen

Plakat gegen 1899-Mäzen  

Fan muss wegen Hopp-Beleidigung 4800 Euro zahlen

26.09.2018, 16:49 Uhr | dpa, t-online.de

1. FC Köln: Fan muss 4800 Euro Strafe wegen Hopp-Beleidigung zahlen. Die Kölner Anhänger zeigten während des Bundesligaspiels gegen Hoffenheim im April beledigende Banner. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Die Kölner Anhänger zeigten während des Bundesligaspiels gegen Hoffenheim im April beledigende Banner. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Ein gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp gerichtetes Transparent kommt einen Fan teuer zu stehen. Nachteilig wirkt sich aus, dass er vermummt war.      

Ein 30 Jahre alter Fußballfan ist vom Amtsgericht Köln wegen Beleidigung des Hoffenheimer Mäzens Dietmar Hopp zu einer Geldstrafe von 4800 Euro verurteilt worden. Er hatte sich im April 2017 während der Partie zwischen dem 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim im Stadion an Schmähungen gegen Hopp beteiligt. Weil er während der Aktion vermummt war, wurde der geständige Mann auch wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz verurteilt.

Die Kölner Anhänger zeigten während des Bundesligaspiels gegen Hoffenheim im April beledigende Banner. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Die Kölner Anhänger zeigten während des Bundesligaspiels gegen Hoffenheim im April beledigende Banner. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Beleidigende Plakate in Köln

Der 30-Jährige hatte während des Spiels mit weiteren Kölner Fans ein Transparent mit der Aufschrift "Dietmar, morgen ins Maritim, dein Vater wäre stolz" gezeigt. Der Satz war eine Anspielung auf den damals in dem Hotel stattfindenden Parteitag der AfD. Zudem wurde ein gegen Hopp gerichtetes Schmähplakat mit der Karikatur einer Prostituierten gezeigt. Für Staatsanwaltschaft und Gericht handelte es sich um eine gezielte Beleidigung. Hopp hatte nach dem Spiel Anzeige erstattet.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen.


Wegen des Vorfalls sind schon insgesamt sechs Strafbefehle gegen Beteiligte ergangen, drei sind mittlerweile rechtskräftig. Zudem wurden neben dem nun verhandelten Fall drei weitere Anklagen erhoben.

Erst am Samstag war es beim Spiel von Hoffenheim gegen Borussia Dortmund in Sinsheim erneut zu Beleidigungen gegen Hopp gekommen. Einige Fans der Dortmunder rollten ein Banner aus, welches das Konterfei von Hopp hinter einem Fadenkreuz zeigte.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe