HomeSportBundesliga

RB Leipzig plant Transfer-Offensive im Winter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gasleck entdecktSymbolbild für ein VideoNeue Insel nach VulkanausbruchSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextDarum fällt "Wer wird Millionär?" ausSymbolbild für einen TextJob-Diskussion um Zweitliga-TrainerSymbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Leipzig plant Transfer-Offensive im Winter

Von t-online, sid
Aktualisiert am 05.12.2018Lesedauer: 1 Min.
Soll im Winter neue Spieler bekommen: Ralf Rangnick.
Soll im Winter neue Spieler bekommen: Ralf Rangnick. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einem holprigen Start ist RB Leipzig in der Bundesliga inzwischen wieder auf Kurs. Doch der Kader ist klein, die Verletzungsgefahr hoch. Daran soll sich nun etwas ändern.

Ralf Rangnick kann es immer noch. Als er im Sommer zum Übergangstrainer benannt worden ist, gab es viele Zweifel daran, ob und wie Rangnick die Doppeltätigkeit als Sportdirektor und Coach stemmen wird. Zu Beginn der Saison sah es noch etwas wacklig aus, doch inzwischen ist Leipzig mit der besten Defensive der Liga auf Platz drei in der Bundesliga.

"Wir sind handlungsfähig"

Doch eine Sorge haben die Sachsen trotzdem: die Belastung. Der kleine Kader mit nur 20 Feldspielern wird die Masse an Spielen auf lange Sicht nicht stemmen können. Daher plant Leipzig im Januar eine Offensive auf dem Transfermarkt. "Wir haben einen kleinen, feinen Kader. Im Sommer haben manche Verpflichtungen nicht geklappt, die wir gerne realisiert hätten. Das mussten wir akzeptieren und waren uns dieser Situation auch bewusst", sagte RB-Boss Oliver Mintzlaff der Sport Bild: "Im Winter werden wir das nun nachholen und uns definitiv verstärken. Wir sind handlungsfähig."


Angeblich stehen bis zu 35 Millionen Euro für neue Profis bei den Sachsen zur Verfügung. Die Mittelfeldspieler Tyler Adams (19/ablösefrei aus New York) und Amadou Haidara (20/15 Millionen von RB Salzburg) stehen bereits als Zugänge fest, weitere sollen folgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Langeweile" – Manager stichelt gegen Hoeneß
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
RB LeipzigRalf Rangnick
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website