Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Während Spiel gegen BVB: Nürnberg-Fans zeigen Mittelfinger-Plakate


Bundesliga  

Nürnberg-Fans zeigen während BVB-Spiel Mittelfinger-Plakate

18.02.2019, 22:21 Uhr | t-online.de

Während Spiel gegen BVB: Nürnberg-Fans zeigen Mittelfinger-Plakate. Während der Partie gegen Dortmund: Anhänger des 1. FC Nürnberg zünden Pyrotechnik und zeigen Plakate mit Mittelfingern. (Quelle: Reuters/Andreas Gebert)

Während der Partie gegen Dortmund: Anhänger des 1. FC Nürnberg zünden Pyrotechnik und zeigen Plakate mit Mittelfingern. (Quelle: Andreas Gebert/Reuters)

Pfiffe, Pyrotechnik, beleidigende Plakate: Beim Spiel gegen Borussia Dortmund machen Fans des 1. FC Nürnberg ihrem Unmut über die Ansetzung am Montagabend Luft. Kurzzeitig wird die Partie unterbrochen.   

In der Bundesliga-Begegnung zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund ist es erneut zu Protesten gegen Montagsspiele gekommen. Nachdem aus der Kurve der Club-Anhänger schwarze Tennisbälle auf den Rasen flogen, wurde die Begegnung sogar kurzzeitig unterbrochen.

Als BVB-Akteur Jadon Sancho (r.) einen Eckstoß ausführen will, fliegen aus der Nürnberger Fankurve schwarze Tennisbälle auf den Platz.  (Quelle: imago/kolbert-press/Burghard Schreyer)Als BVB-Akteur Jadon Sancho (r.) einen Eckstoß ausführen will, fliegen aus der Nürnberger Fankurve schwarze Tennisbälle auf den Platz. (Quelle: kolbert-press/Burghard Schreyer/imago)

Zuvor hatten Nürnberger Anhänger die Ansetzung der Partie mit Gesängen und Plakaten heftig kritisiert. Einige Anhänger hielten Plakate mit stilisierten Mittelfingern hoch. Ihr Zorn richtete sich unter anderem gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) sowie die Deutschen Fußball Liga (DFL), deren Geschäftsführer Christian Seifert auf einem anderen Plakat unflätig beleidigt wurde. Nach etwa einer halben Stunde wurde im Nürnberger Block zudem Pyrotechnik gezündet.


Bereits seit der Einführung von Montagsspielen vor gut einem Jahr werden diese aus Fankreisen unterschiedlicher Klubs immer wieder kritisiert. Die aktive Fanszene des BVB boykottierte das Spiel in Nürnberg.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hier finden Sie Ostergeschenke für jeden Geschmack
jetzt Gutschein einlösen und sparen bei Weltbild
Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019