HomeSportBundesliga

Stefan Effenberg schlägt gegen Schalke zurück


Exklusiv: Effenberg schlägt gegen Schalke zurück

  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

Aktualisiert am 11.03.2019Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Klartext: Stefan Effenberg.
Klartext: Stefan Effenberg. (Quelle: Martin Hoffmann/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSelenskyj ruft Sicherheitsrat einSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen Text"Time": Baerbock ist "aufstrebender Star"Symbolbild für einen TextPrinz Joachim kritisiert TitelentzugSymbolbild für einen TextInflation steigt auf 10,0 ProzentSymbolbild für einen TextCoca-Cola gegen Edeka: Neues UrteilSymbolbild für einen TextModekette gerät erneut unter DruckSymbolbild für einen TextBericht: BVB plant GehaltsrevolutionSymbolbild für ein VideoSo hausen Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextSeit 1999 vermisst: Neue Suche nach KindSymbolbild für einen Watson TeaserLeni Klum macht privates GeständnisSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Die Bundesligalegende kontert exklusiv bei t-online.de auf Behauptungen der Königsblauen – und stellt einen kuriosen Sachverhalt klar.

Stefan Effenberg hat sich gegen Behauptungen des FC Schalke 04 gewehrt – die Königsblauen hatten in einer "Klarstellung" erklärt, eine Anstellung des früheren Nationalspielers als S04-Trainer sei im Jahr 2013 daran gescheitert, dass Effenbergs Frau Claudia in den sozialen Medien über den möglichen Job gepostet hatte.

Effenberg zu t-online.de:

"Zur offiziellen Pressemitteilung mit der Klarstellung des FC Schalke 04 zum Thema 'Handschlag' vom 11. März kommt nun von mir eine offizielle Klarstellung. Eine zentrale Bedingung der Vereinbarung war, dass die Gespräche und deren Inhalte zunächst vertraulich behandelt werden. Der FC Schalke 04 schreibt, dass meine Frau Claudia unmittelbar nach Beendigung der Gespräche gegen diese Bedingung verstoßen und der Verein von weiteren Gesprächen Abstand genommen habe. Das entspricht nicht der Wahrheit. Diesen angeblich öffentlichen Post in Bezug auf ein Engagement beim FC Schalke hat es nie gegeben.

Weiter heißt es in der Mitteilung, der damalige Sportvorstand Horst Heldt habe meinem Berater daraufhin abgesagt. Dazu stelle ich fest: Weder zum damaligen Zeitpunkt 2013 noch zum heutigen Zeitpunkt habe ich einen Berater, den Horst Heldt hätte kontaktieren können. Auch diese Behauptung entspricht also nicht der Wahrheit.“

Schalke reagierte zunächst auf Effenberg-Äußerung

Die vorherige Klarstellung des Fußball-Bundesligisten wurde am Montag, einen Tag vor dem Schalker Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Manchester City, auf der Vereins-Homepage verbreitet. Man reagierte damit auf eine entsprechende Äußerung Effenbergs in der TV-Sendung "Sky90" vom Sonntag, in der es um die Verhandlungen mit Schalke ging.

Effenberg war im Jahr 2013 zeitweise als Nachfolger für den damaligen Schalke-Trainer Jens Keller im Gespräch. Die bisher einzige Trainerstation des langjährigen Bayern-Stars war der SC Paderborn – der Zweitligist wurde von Oktober 2015 bis März 2016 von "Effe" gecoacht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bericht: BVB will geringere Grundgehälter zahlen
  • T-Online
Von Alexander Kohne
DFBFC Schalke 04Horst HeldtStefan Effenberg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website