Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Schalke 04: Wegen Alexander Nübel – Huub Stevens sauer auf FC Bayern

Möglicher Wechsel von Schalke-Torwart  

Wegen Nübel – Stevens sauer auf Bayern

28.04.2019, 11:10 Uhr | t-online.de , sid

Schalke 04: Wegen Alexander Nübel – Huub Stevens sauer auf FC Bayern. Sauer wegen Bayerns Flirt mit Nübel: Huub Stevens. (Quelle: imago images/Beautiful Sports)

Sauer wegen Bayerns Flirt mit Nübel: Huub Stevens. (Quelle: Beautiful Sports/imago images)

Nicht nur die Angst vor dem Abstieg hat auf Schalke für Unruhe gesorgt, auch die Wechselgerüchte um Torwart Nübel zum FC Bayern. Trainer Huub Stevens reagierte nun wütend.

Huub Stevens hat verärgert auf das kolportierte Interesse des deutschen Rekordmeisters Bayern München an Torwart-Talent Alexander Nübel reagiert. "Ich denke, dass sie in München glücklich sind. Jetzt hoffe ich auch, dass sie sich in einer bestimmten Art und Weise gegenüber unseren Spielern benehmen. Weil was letzte Woche passiert ist mit Nübel, das gehört sich eigentlich nicht", sagte Schalkes Trainer im ZDF-Sportstudio nach dem Derbysieg bei Borussia Dortmund (4:2).

Rummenigge führte Gespräch mit Schneider

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hatte nach dem Erfolg im Pokal-Halbfinale bei Werder Bremen (3:2) erklärt, dies wäre eine Sache, die der Sportdirektor mache. "Das wären Investitionen unter 25 Millionen, da bin ich nicht für zuständig", sagte Hoeneß und bestätigte damit indirekt das Interesse an dem 22-Jährigen. Die Schalker hatten es verpasst, Nübels im Juni 2020 auslaufenden Vertrag zu verlängern.

Die Aussagen des Münchner Vorstandschefs Karl-Heinz Rummenigge dürften Stevens zumindest etwas beruhigen. "Ich hatte am Donnerstag ein Gespräch mit Herrn Schneider von Schalke (Sportvorstand, Anm. d. Red.). Wir haben kein Interesse daran, wegen Alexander Nübel Unruhe bei Schalke zu stiften", sagte Rummenigge in der "Bild am Sonntag".
   

   
Die Bayern planen langfristig mit Nationaltorhüter Manuel Neuer als Nummer eins. "Er hat einen Vertrag bis 2021, aber ich bin überzeugt, dass er hier noch mal verlängern wird", sagte Rummenigge. Der 33-Jährige war in den vergangenen Jahren allerdings verletzungsanfällig.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal