• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • VfB Stuttgart: Berthold rät Präsident Dietrich zum Rücktritt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Berthold rät VfB-Präsident Dietrich zum Rücktritt

Von dpa
Aktualisiert am 27.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Thomas Berthold: Der frühere Weltmeister kritisiert VfB-Präsident Wolfgang Dietrich.
Thomas Berthold: Der frühere Weltmeister kritisiert VfB-Präsident Wolfgang Dietrich. (Quelle: Sportfoto Rudel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der VfB Stuttgart kämpft im Relegationsrückspiel bei Union Berlin noch um die Rettung. Unabhängig vom Ausgang der Partie legt Thomas Berthold VfB-Präsident Wolfgang Dietrich einen Rücktritt nahe.

Der frühere Fußball-Weltmeister Thomas Berthold hat Präsident Wolfgang Dietrich vom VfB Stuttgart unabhängig vom Klassenverbleib zum Rücktritt geraten. "Selbst bei Klassenerhalt sollte in meinen Augen der arg in die Kritik geratene und polarisierende VfB-Präsident Wolfgang Dietrich den Weg für einen Neubeginn frei machen und zurücktreten", schrieb der ehemalige VfB-Profi in einer "Kicker"-Kolumne (Montag).

Berthold empfiehlt Neubesetzung des Aufsichtsrates

"Wenn Stuttgart erneut absteigt, ist er für mich eh nicht mehr zu halten." Die sportliche Zukunft der Schwaben entscheidet sich am Montagabend (20.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de) im Relegations-Rückspiel bei Union Berlin.

Der 54-jährige Berthold empfahl dem VfB zudem eine Neubesetzung des Aufsichtsrats. "In einen Aufsichtsrat gehören mehrheitlich Fachleute: Ex-Profis mit Stallgeruch, Erfahrung, Kompetenz und Gespür für den Fußball", schrieb er. "Nach welchen Kriterien entscheiden denn die fachfremden Größen aus Wirtschaft und Politik? Nach dem Tabellenstand? Nach Sympathie?"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Das ist die schnellste Offensive in Europa"
Von Julian Buhl
1. FC Union BerlinThomas BertholdVfB Stuttgart
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website