Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Wegen verlorener Wette: Tippspieler verklagt Deutsche Fußball Liga

Ärger über Schiedsrichter  

Kuriose Klage: Tippspieler will Geld von der DFL

18.06.2019, 07:54 Uhr | dpa

Wegen verlorener Wette: Tippspieler verklagt Deutsche Fußball Liga. Hanno Behrens: Konnte gegen Schalke 04 den Pfiff des Schiedsrichters auch nicht fassen. (Quelle: imago images/Eibner)

Hanno Behrens: Konnte gegen Schalke 04 den Pfiff des Schiedsrichters auch nicht fassen. (Quelle: Eibner/imago images)

Es geht um 190,97 Euro und ein nicht gegebenes Tor: Ein Tippspieler verklagt die Deutsche Fußball Liga. Aufreger ist eine Schiedsrichter-Entscheidung im Spiel Nürnberg gegen Schalke.

Ein nicht gegebenes Tor des 1. FC Nürnberg in der Bundesligapartie gegen den FC Schalke 04 bekommt ein juristisches Nachspiel. Weil ein Tipper wegen der Aberkennung des 1:0-Treffers von Hanno Behrens seine Wette verlor, verklagte er die Deutsche Fußball Liga (DFL) auf Schadenersatz. Begründet werde die Klage mit einer unerlaubten Handlung von DFB-Schiedsrichter Robert Kampka, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Nürnberg am Montag.

Keine Möglichkeit für den Videobeweis

Der Kläger hatte darauf getippt, dass in der ersten Halbzeit des Kellerduells vom 12. April mindestens ein Tor fällt. Bei dem von FCN-Kapitän Hanno Behrens in der 43. Minute erzielten Führungstor entschied Kampka jedoch auf Stürmerfoul. Nach Meinung des Video-Assistenten lag aber kein Foulspiel vor. Weil der Ball vor dem Pfiff des Unparteiischen noch nicht die Torlinie überquert hatte, gab es keine Möglichkeit für den Videobeweis.

Der Streit mit einem Gegenstandswert von 190,97 Euro befinde sich im schriftlichen Verfahren, der Kläger habe bis zum 22. Juli Zeit, um auf einen Schriftsatz der beklagten DFL zu erwidern, sagte der Gerichtssprecher weiter.

Der Sprecher der Deutschen Fußball Liga, Christopher Holschier, bestätigte auf Anfrage den Eingang der Klage. Man sehe aber keine Rechtsgrundlage für die geltend gemachten Ansprüche. Das Schiedsrichterwesen ist beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) angesiedelt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur DPA

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal