• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bayer Leverkusen: Völler bestätigt Werben des FC Bayern um Kai Havertz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextBrief an Scholz: Handwerker verärgertSymbolbild für einen TextKroos-Kumpel vor Wechsel zu Man UnitedSymbolbild für einen Text15 Millionen: Lottogewinner gesuchtSymbolbild für einen TextKritik: Kubicki ist "Handlanger Putins"Symbolbild für einen TextKretschmann rät zum "Waschlappen"Symbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für einen TextJunge Frau niedergestochen – TäterfluchtSymbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextApple warnt vor SicherheitslückeSymbolbild für einen TextMann beißt Bahn-Mitarbeiter in den ArmSymbolbild für einen Watson Teaser"DSDS": Schwere Vorwürfe gegen Ex-SiegerSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Bayern will Leverkusen-Star: "Wir werden aber nicht schwach"

Von dpa
Aktualisiert am 26.08.2019Lesedauer: 1 Min.
Kai Havertz: Der 20-Jährige ist seit Monaten der überragende Spieler bei Bayer Leverkusen – und auf dem Transfermarkt heiß begehrt.
Kai Havertz: Der 20-Jährige ist seit Monaten der überragende Spieler bei Bayer Leverkusen – und auf dem Transfermarkt heiß begehrt. (Quelle: eu-images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der FC Bayern erlebt einen turbulenten Sommer auf dem Transfermarkt. Nun plaudert Leverkusens Manager Rudi Völler aus, dass die Münchner mit dem Werben um einen Spieler scheiterten.

Sport-Geschäftsführer Rudi Völler von Bayer Leverkusen hat das Interesse des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München an Nationalspieler Kai Havertz bestätigt.

Kai Havertz: Der 20-Jährige ist seit Monaten der überragende Spieler bei Bayer Leverkusen – und auf dem Transfermarkt heiß begehrt.
Kai Havertz: Der 20-Jährige ist seit Monaten der überragende Spieler bei Bayer Leverkusen – und auf dem Transfermarkt heiß begehrt. (Quelle: eu-images/imago-images-bilder)

"Es ist kein Geheimnis, dass es Telefonate gab und ein großes Interesse da war. Ich habe freundschaftlich und korrekt mit Karl-Heinz Rummenigge telefoniert", sagte Völler im Sender Sky Sport News HD mit Blick auf das 20 Jahre alte Mittelfeldtalent seines Vereins. "Und er hat auch verstanden, dass wir es nicht machen."

Wechsel in der nächsten Saison?

Der FC Bayern sei nicht der einzige Klub gewesen, der im Sommer wegen Havertz nachgefragt habe, sagte Völler in der Sendung "Wontorra On Tour". "Wir werden aber nicht schwach, weil wir davon überzeugt sind, dass es nicht nur für uns, sondern auch für Kai gut ist, dass er noch ein Jahr bei Bayer Leverkusen bleibt", ergänzte Völler. Havertz' Vertrag in Leverkusen läuft noch bis 2022.


Zuletzt hatte Völler sich zuversichtlich geäußert, den umworbenen Nationalspieler weiter halten zu können. Havertz hatte zuletzt aber schon gesagt, dass er seine Zukunft langfristig nicht in Leverkusen sieht. "Ich bin ehrlich: Irgendwann muss für mich der nächste Schritt kommen", sagte der Mittelfeldspieler der "Bild".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Lewandowski-Abgang war richtig"
Von Julian Buhl
Bayer 04 LeverkusenFC Bayern MünchenKarl-Heinz RummeniggeTransfermarkt
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website