Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern – Jetzt ist es offiziell: Uli Hoeneß kandidiert nicht mehr als Präsident

Vereinspatron geht  

Offiziell: Uli Hoeneß zieht sich beim FC Bayern zurück

30.08.2019, 07:24 Uhr | t-online.de

 (Quelle: imago images / MIS)
Keine weitere Amtszeit: Das waren die besten Sprüche von Uli Hoeneß

Uli Hoeneß räumt seinen Stuhl als Präsident des FC Bayern, er wird zur Wiederwahl antreten. Das ist eine Sammlung seiner besten Sprüche der "Abteilung Attacke" aus den vergangenen Jahren. (Quelle: Omnisport)


FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß tritt zu keiner weiteren Amtszeit an: Mit diesen Sprüchen machte er von sich reden. (Quelle: Omnisport)


Eine Ära geht zu Ende. Uli Hoeneß, das Herz und Gesicht des FC Bayern, zieht sich beim deutschen Rekordmeister zurück. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Es ist keine Überraschung mehr, doch für Bayern-Fans trotzdem kaum zu glauben. Uli Hoeneß ist bald nicht mehr Präsident beim Münchner Serienmeister. Das bestätigte der FC Bayern am Donnerstagabend. 

Bayerns ehemaliger Ministerpräsident Edmund Stoiber hatte bereits am Mittwoch zudem erklärt, dass Unstimmigkeiten zwischen Hoeneß und Bayerns Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge den langjährigen Bayern-Präsidenten maßgeblich zu diesem Schritt beigetragen hätten. 


Laut Mitteilung des FC Bayern habe Hoeneß dem Aufsichtsrat der FC Bayern München AG mitgeteilt, dass er den Vorsitz des Aufsichtsrates in der ersten Sitzung des Aufsichtsrates nach der Jahreshauptversammlung zur Verfügung stellen wird.Sein Mandat als Mitglied des Aufsichtsrates wolle Uli Hoeneß aber für die Dauer seiner Bestellung bis November 2023 weiterhin wahrnehmen.

Hoeneß' Nachfolger bei den Bayern soll Herbert Hainer werden. Der Vorstandsvorsitzende von Sportartikel-Hersteller "adidas" ist ein inniger Freund von Hoeneß und soll schon bald der neue Präsident des Klubs sein.

Verwendete Quellen:
  • Mitteilung des FC Bayern München

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal