Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Peter Bosz: "Es ist möglich, attraktiv zu spielen und Titel zu gewinnen"

Vor CL-Kracher gegen Atletico  

Bayers Bosz: BVB machte mich zum besseren Trainer

22.10.2019, 09:49 Uhr | t-online.de , Mey

 (Quelle: imago images / Revierfoto)
Peter Bosz im Interview über seinen Spielplan und seine Zeit beim BVB

Der Bundesliga-Trainer Peter Bosz spricht im DAZN-Interview über seine Spiel-Philosophie und über seine zeit beim BVB. Auch wenn die Zeit sehr kurz gewesen sei, habe er viel gelernt. (Quelle: Perform/ePlayer)

"Das habe ich bei Borussia Dortmund gelernt": Peter Bosz spricht im Interview über seinen Spielplan und seine Zeit beim BVB. (Quelle: Perform/ePlayer)


Vor der Champions-League-Partie gegen Atletico Madrid spricht Leverkusen-Coach Peter Bosz über seine Spielphilosophie und seinen Rausschmiss beim BVB. Außerdem hat er sich eine wichtige Methode bei einem Landsmann abgeschaut.

Peter Bosz ist seit nunmehr zehn Monaten Trainer von Bayer 04 Leverkusen. Zuvor war der Niederländer Coach von Borussia Dortmund, wurde dort allerdings schon nach einem halben Jahr entlassen. In all seinen Klubs lässt Bosz stets offensiven Fußball spielen. "Es ist möglich, attraktiv zu spielen und Titel zu gewinnen", sagt der 55-jährige Fußballlehrer in einem Interivew mit dem Streaming-Sender DAZN.

Bosz möchte die Zuschauer durch seinen offensiven Spielstil unterhalten und begeistern. "Die Fans zahlen so viel Geld, um Fußball zu schauen. Nicht nur im Fernsehen, sondern besonders im Stadion. Dann sollen sie auch Spaß dabei haben", spricht er vielen Fußballfans aus der Seele.

Bosz: Theorie wichtiger als Videoanalysen

Einen hohen Stellenwert legt Peter Bosz darauf, den Spielern seine Theorie zu vermitteln. Videoanalysen spielen bei dem Bayer-Coach nur eine untergeordnete Rolle: "Video-Feedback ist wichtig, aber noch wichtiger ist Theorie. Das habe ich von Johan Cruyff. Er hat immer gesagt: "Wenn ich wo anfange, werde ich euch erst mal viel Theorie mitgeben", so der Trainer. Das setze er auch bei seinen Teams um.

Peter Bosz lachend: Am dritten Spieltag der Champions League spielt seine Mannschaft bei Atletico Madrid. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Peter Bosz lachend: Am dritten Spieltag der Champions League spielt seine Mannschaft bei Atletico Madrid. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Bosz ist sicher, dass er sich als Trainer auch bei seinem kurzen Engagement bei Borussia Dortmund extrem weiterentwickelt hat. "Ich bin überzeugt, dass mich das zu einem noch besseren Trainer gemacht hat", sagt der 55-Jährige rückblickend.

Am dritten Spieltag der Champions League trifft Bayer Leverkusen auf Atletico Madrid. Nach zwei Niederlagen zum Start steht die Bosz-Elf vor dem Gastspiel bei den Spaniern schon ordentlich unter Druck.

Verwendete Quellen:
  • "DAZN": Interview mit Peter Bosz (Video)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal