Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern – Nach Entlassung für Niko Kovac: Sieg-Pflicht für Hansi Flick

Nach Kovac-Entlassung  

Bayern-Boss Rummenigge: Sieg-Pflicht für Flick

04.11.2019, 15:34 Uhr | dpa , sid

FC Bayern – Nach Entlassung für Niko Kovac: Sieg-Pflicht für Hansi Flick. Hat Kovac als Cheftrainer des FC Bayern beerbt: Hansi Flick. (Quelle: imago images/Thomas Frey)

Hat Kovac als Cheftrainer des FC Bayern beerbt: Hansi Flick. (Quelle: Thomas Frey/imago images)

Nach der Trennung von Trainer Niko Kovac erteilt Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge einen Zwei-Siege-Auftrag an die Profis des FC Bayern München. Weniger konkret äußert sich Rummenigge zur angedachten Amtszeit von Flick

"Die Leistungen und auch die Resultate unserer Mannschaft haben in den vergangenen Wochen nicht den Erwartungen entsprochen. Wir haben jetzt eine wichtige Woche vor uns mit dem Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen Olympiakos Piräus, wo wir uns mit einem Sieg für das Achtelfinale qualifizieren wollen. Am Samstag erwartet uns dann mit dem deutschen Clasico gegen Borussia Dortmund ein sehr wichtiges Spiel in der Bundesliga, das es auch zu gewinnen gilt", sagte Rummenigge am Montag der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

"Hansi ist ein kompetenter Fachmann"

Weniger konkret äußerte sich Bayerns Vorstandsvorsitzende auf Nachfrage zur Neubesetzung des Cheftrainer-Postens, möglichen Kandidaten und einem Zeitfenster bei der Suche. Zu "Gerüchten und Spekulationen" nehme er keine Stellung, sagte Rummenigge. Zumindest gegen Piräus und den BVB soll der bisherige Kovac-Assistent Hansi Flick als Interimscoach fungieren. "Hansi Flick genießt unser Vertrauen, und ich denke, dass er im Moment genau der richtige Mann ist", erklärte der 64-Jährige. Zu einer möglichen längeren Chefzeit von Flick sagte er nichts.

In den Auswahl- und Entscheidungsprozess bei der Trainersuche wird auch der in der kommenden Woche aus dem Präsidentenamt scheidende Uli Hoeneß einbezogen sein. "Ich möchte zunächst einmal festhalten, dass Uli Hoeneß, Hasan Salihamidzic und ich gemeinsam und einvernehmlich mit Niko Kovac entschieden haben, die Zusammenarbeit zu beenden", betonte Rummenigge: "Und auch in Zukunft werden Uli, Hasan und ich in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat wichtige Entscheidungen gemeinsam diskutieren und beschließen." Hoeneß wird auch nach der anstehenden Jahreshauptversammlung dem Kontrollgremium weiter angehören.

 

 

Unterdessen traut DFB-Direktor Oliver Bierhoff Hansi Flick die Rolle als Interimstrainer beim Fußball-Rekordmeister Bayern München zu. "Hansi ist ein kompetenter Fachmann. Er hat viel Erfahrung, besitzt eine hohe soziale Kompetenz und hat Verständnis für die Spieler, aber auch eine klare Vorstellung vom Spiel", sagte Bierhoff am Montag am Rande eines Workshops der DFB-Akademie in Berlin: "Hansi hat Qualität und Kompetenz."

Verwendete Quellen:
  • Aus Material der Nachrichtenagenturen dpa und sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal