Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Nach Verletzungspause: Torwart Rönnow bei Eintracht Frankfurt wieder im Training

Nach Verletzungspause  

Torwart Rönnow bei Eintracht Frankfurt wieder im Training

14.01.2020, 12:11 Uhr | dpa

Nach Verletzungspause: Torwart Rönnow bei Eintracht Frankfurt wieder im Training. Frankfurts Torhüter Frederik Rönnow hatte sich im Dezember einen Sehneneinriss am rechten Oberschenkel zugezogen.

Frankfurts Torhüter Frederik Rönnow hatte sich im Dezember einen Sehneneinriss am rechten Oberschenkel zugezogen. Foto: Thomas Frey/dpa. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Torwart Frederik Rönnow ist nach einer Verletzungspause wieder ins Training zurückgekehrt. Dies teilte der Fußball-Bundesligist über Twitter mit.

Der dänische Nationalkeeper hatte sich im Spiel beim FC Schalke 04 am 15. Dezember bei einem Abschlag einen Sehneneinriss am rechten Oberschenkel zugezogen. Aller Voraussicht nach wird er am Samstag (15.30 Uhr) im ersten Rückrundenspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim aber nicht spielen.

Eher wird das Comeback von Stammtorwart Kevin Trapp erwartet, der nach einer langwierigen Schulter-Operation schon im Trainingslager in den USA wieder dabei war. Auch der Japaner Daichi Kamada steht vor der Rückkehr ins Training. Wie der Verein mitteilte, könnte er bereits in der kommenden Woche wieder einsteigen. Der 23 Jahre alte Kamada hatte sich in den USA im Testspiel gegen Hertha BSC eine Bänderverletzung zugezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal