Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Nach Kreuzbandriss - Flick: Keine Prognose für Süle-Comeback

Nach Kreuzbandriss  

Flick: Keine Prognose für Süle-Comeback

06.03.2020, 16:02 Uhr | dpa

Nach Kreuzbandriss - Flick: Keine Prognose für Süle-Comeback. Trainiert beim FC Bayern wieder mit dem Ball: Nationalspieler Niklas Süle.

Trainiert beim FC Bayern wieder mit dem Ball: Nationalspieler Niklas Süle. Foto: Sven Hoppe/dpa. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Hansi Flick sieht Fußball-Nationalspieler Niklas Süle nach dessen Kreuzbandriss beim FC Bayern München auf einem guten Weg.

"Unsere medizinische Abteilung arbeitet sehr gewissenhaft, Niklas macht das sehr professionell und ist sehr positiv. Das sind die Grundvoraussetzungen, um auch schnellstens wieder auf dem Platz zu sein", sagte der Bayern-Coach.

"Klar ist auch, dass man immer wieder abwarten muss, wie der Entwicklungsschritt vonstatten geht. Aktuell kann man sagen, dass es sehr gut verläuft. Aber eine Prognose abgeben, wann er wieder auf dem Platz oder im Team sein kann, würde ich jetzt nicht", sagte Flick.

Süle ist seit einiger Zeit im Lauftraining zurück und trainierte am Donnerstag erstmals seit seinem Kreuzbandriss aus dem Oktober wieder mit dem Ball. Der Innenverteidiger selbst und Bundestrainer Joachim Löw hoffen, dass der Profi für die EM fit wird.

In der Gruppenphase der EM trifft das deutsche Team in der Münchner Allianz Arena auf Frankreich (16. Juni), Portugal (20. Juni) und einen Sieger der März-Playoffs (24. Juni).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal