Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bayer Leverkusen: Ablöse von 100 Millionen – Bosz rechnet mit Havertz-Abgang

Möglicher Havertz-Abgang  

Bayer-Trainer Bosz: "Wird eine Überweisung von 100 Millionen Euro"

15.03.2020, 12:59 Uhr | dpa

Bayer Leverkusen: Ablöse von 100 Millionen – Bosz rechnet mit Havertz-Abgang. Kai Havertz: Der Leverkusener wird im Sommer wohl nicht zu halten. (Quelle: imago images/Lacy Perenyi)

Kai Havertz: Der Leverkusener wird im Sommer wohl nicht zu halten. (Quelle: Lacy Perenyi/imago images)

Er hat die Jugendmannschaften von Bayer Leverkusen durchlaufen und spielt seit 2016 bei den Profis. Inzwischen ist Kai Havertz absoluter Leistungsträger bei der Werkself. Trainer Bosz glaubt an einen Abgang.

Er hat für die Werkself bisher 139 Spiele gemacht und dabei 38 Tore erzielt: Kai Havertz. Der offensive Mittelfeldspieler ist einer der absoluten Leistungsträger von Bayer Leverkusen. Aus diesem Grund glaubt Trainer Peter Bosz auch, dass der Top-Spieler im Sommer weg sein könnte. Bosz: "Er kann im nächsten Sommer nicht gehalten werden. Das wird eine Überweisung von 100 Millionen Euro."

"Jeder sieht ihn als Wunderkind" 

"Was sage ich: von über 100 Millionen Euro", sagte der Niederländer dem "Algemeen Dagblad" weiter. Havertz war 2010 aus Aachen in die Leverkusener Jugendabteilung gewechselt.

Ein Weggang des Mittelfeldspielers wäre für Bayer laut Bosz ein schwerer sportlicher Verlust. Er schwärmt: "Kai ist 20 Jahre alt, aber dies ist bereits seine vierte Saison in der Bundesliga. Das sagt viel aus. Jeder in Deutschland sieht ihn als Wunderkind."

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal