Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB-Kapitän Marco Reus spricht über die Coronavirus-Krise: "Bleibt zu Hause"

Bundesliga  

BVB-Star Marco Reus spricht über die Corona-Krise

24.03.2020, 17:48 Uhr | t-online.de

BVB-Kapitän Marco Reus spricht über die Coronavirus-Krise: "Bleibt zu Hause". Marco Reus vom BVB.  (Quelle: imago images)

Marco Reus vom BVB. (Quelle: imago images)

Fußball-Nationalspieler Marco Reus hat an die Bundesbürger appelliert, die Anweisungen der Behörden in der Coronakrise zu befolgen. 

"Wir alle sollten zusammenhalten. Also bleibt zu Hause", forderte der Kapitän von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in einem Internet-Chat am Donnerstag mit Fans. Daran würde sich auch seine Familie halten: "Wir sind die ganze Zeit zu Hause. Mit unserer Tochter haben wir aber keine Langeweile. Sie hält uns bei Laune."

Der Kapitän von Borussia Dortmund hatte sich am 4. Februar im DFB-Pokalspiel bei Werder Bremen (2:3) eine Muskelverletzung zugezogen und war seitdem nicht mehr für den Bundesliga-Zweiten zum Einsatz gekommen. "Ich ziehe ganz normal mein Programm durch, so gut es geht. Ich hoffe, dass ich im Laufe der Zeit auch wieder auf den Platz zurückkehren kann. Wann, kann ich noch nicht sagen", antwortete der 30-Jährige auf eine Frage nach seinen gesundheitlichen Fortschritten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal