Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga-Legende Naldo will mit 37 Jahren zurückkehren

Mit 37 Jahren  

Ex-Star will zurück in die Bundesliga

13.05.2020, 16:28 Uhr | dpa

Bundesliga-Legende Naldo will mit 37 Jahren zurückkehren. Naldo im Trainingsdress des AS Monaco: Seit Januar 2020 ist der Brasilianer vereinslos. (Quelle: imago images/PanoramiC)

Naldo im Trainingsdress des AS Monaco: Seit Januar 2020 ist der Brasilianer vereinslos. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Er hat lange Jahre für Werder Bremen, den VfL Wolfsburg und den FC Schalke 04 in der Bundesliga gespielt. Zuletzt war Naldo aber vereinslos – und denkt nun an ein Comeback in der höchsten deutschen Spielklasse.

Der frühere Schalke-04-Star Naldo denkt über ein Comeback nach. "Vielleicht klappt es mit einer Rückkehr in die Bundesliga, denn am liebsten würde ich wieder in Deutschland spielen", sagte der 37-Jährige der "Sport Bild" (Mittwoch). Er bringe als erfahrener Fußballprofi mit Charakter genau die Eigenschaft mit, die ein Verein brauche, meinte er. "Denn ein Naldo ist für einen Klub immer noch gut genug."

Der Innenverteidiger spielte jahrelang in der Bundesliga bei Werder Bremen, dem VfL Wolfsburg und FC Schalke 04. Zuletzt kickte er beim französischen Erstligisten AS Monaco, wo er seinen Vertrag im Januar kurz vor dem Beginn der Corona-Krise auflöste.

Für seine alten Kollegen aus Gelsenkirchen hat Naldo vor dem Revierderby gegen Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr/Sky) noch einen Tipp parat. Die junge Mannschaft brauche trotz des Geisterspiels die eigenen Fans. "Vielleicht sollten die Verantwortlichen ihnen unser 4:4 und all die Jubel-Bilder mit unseren Anhängern als Motivations-Video zeigen, damit alle Spieler verstehen, welche Bedeutung das Derby für jeden Schalker hat", sagte er mit Blick auf das Duell vom November 2017. Damals holte Schalke einen 0:4-Rückstand gegen den BVB auf und schaffte noch ein 4:4.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal