Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Neue Regel: Schalke als erstes Bundesliga-Team mit fünf Auswechslungen

Neue Regel  

Schalke als erstes Bundesliga-Team mit fünf Auswechslungen

16.05.2020, 18:30 Uhr | dpa

Neue Regel: Schalke als erstes Bundesliga-Team mit fünf Auswechslungen. Die Schalker nutzten die neue Regel und wechselten fünfmal aus.

Die Schalker nutzten die neue Regel und wechselten fünfmal aus. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der FC Schalke 04 hat als erstes Team der Fußball-Bundesliga die Chance zu fünf statt drei Auswechslungen genutzt. Bei der 0:4-Niederlage bei Borussia Dortmund brachte Trainer David Wagner in der 87. Minute Timo Becker für Jonjoe Kenny und hatte bereits zuvor vier Spieler getauscht.

Für den Rest der Saison dürfen die Teams der 1. und 2. Bundesliga fünf neue Spieler während einer Partie bringen. Die Deutsche Fußball Liga hatte eine Änderung der Regelhüter des International Football Association Boards übernommen. Damit sollen die Spieler angesichts des engen Terminkalenders im Zuge der Corona-Krise entlastet werden.

Nach den Schalkern wechselten in den 15.30-Uhr-Bundesligapartien auch Hertha BSC und der SC Paderborn fünfmal aus. Jedem Club stehen während einer Partie für Wechsel drei Gelegenheiten sowie zusätzlich die Halbzeitpause zur Verfügung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal